Hohes Risikokapital für Gewerbeschau
Bild: Rautenstrauch
An die erfolgreiche Gewerbeschau 2011 soll im kommenden Jahr anknüpft werden. Dafür stellt der Rat ein hohes Risikokapital bereit. Das Bild zeigt (v. l.) Werner Klar, Manfred Kunis, Sylvia Himmler, NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und Ulrich Stollberg
Bild: Rautenstrauch

Der Rat sagte im Sitzungssaal den Organisatoren ein Risikokapital von 10 000 Euro zu. „Wir streben eine Kostendeckung an“, erklärte Bürgermeister Berthold Lülf in der Ratssitzung. „Aber wir brauchen ein Netz, das uns auffängt, falls etwas Unvorhergesehenes passiert.“

Die jüngsten Gewerbeschauen seien beinahe „Punktlandungen“ gewesen. „2007 machten wir einen Gewinn von 226 Euro, 2011 einen Verlust von 298 Euro.“ Wolfgang Emunds (CDU) warf ein: „Ich bin ein großer Fan der Gewerbeschau. Aber wie verträgt sich das mit der Ausgabensperre der Kämmerin und dem freiwilligen Haushaltssicherungskonzept?“

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS