Hüttendorf lockt viele Besucher
Bild: Schomakers
Bunter Lichterglanz, würziger Glühweinduft und besinnliche Musik: Am Wochenende hat der Weihnachtsmarkt Ennigerloh viele Besucher angelockt. Die zahlreichen Buden wurden von Vereinen und Verbänden betrieben.
Bild: Schomakers

Die Marktplaner freuten sich mit zahlreichen Besuchern über ein vielfältiges Angebot. Den Auftakt machte der SuS Ennigerloh am Samstagmorgen mit einem Weihnachtsbaumverkauf, der auch einen Lieferservice bis an die Haustür beinhaltete. Am Nachmittag öffneten die Buden verschiedener Vereine. Ein Karussell ließ Kinderaugen strahlen und nach Einbruch der Dunkelheit hatte das Stockbrotbacken am Lagerfeuer seinen besonderen Reiz.

Die Losbude der Schützenkameradschaft lockte alle Altersgruppen. Hier ließ es sich Kaiserin Anke Windisch nicht nehmen, die zahlreichen Gewinne persönlich zu überreichen.

Auch die anderen Vereine trugen zum Gelingen des Weihnachtsmarkts bei. An den kalten Tagen war das Kuchenzelt ein beliebter Treffpunkt. Musikalisch unterhielten das Trompetercorps Neubeckum und der Inklusionschor aus Enniger. Auch Clown Pichel war zur Freude vieler Kinder wieder auf dem Weihnachtsmarkt zu Gast.

Für die musikalische Unterhaltung und Moderation war Markus Heseker von Sound-Connection verantwortlich. Die Stadtwerke unterstützten eine Verlosung im Rahmen des Markts. Die Preise wurden am Sonntagabend gezogen.

SOCIAL BOOKMARKS