Lichterglanz erhellt den Marktplatz
Archivbild: Schomakers
Diese winterliche Kulisse wünscht sich die Ennigerloher Kolpingsfamilie für den am Wochenende stattfindenden Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz.
Archivbild: Schomakers

 Am Samstag, 16. Dezember, ist der Markt von 15 bis 22 Uhr und am Sonntag, 17. Dezember, von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Buden und Marktstände unterhalten der BVB-Fanclub, die CDU-Ortsunion, Röpers Mandelstand, der Förderverein Ennigerloher Bäder, die Awo, die Abiturientia 2018 des Kopernikus-Gymnasiums Neubeckum, die Kolpingsfamilie Ennigerloh, der SuS Ennigerloh, der TV Ennigerloh und die Roten Husaren der Hubertus-Schützengilde Ennigerloh. Die beliebte Losbude steht unter Regie der Schützenkameradschaft Ennigerloh. Zum Aufwärmen steht den Besuchern ein Kaffee- und Kuchenzelt zur Verfügung.

Seit 2007 auf dem Marktplatz

Der Standort Marktplatz biete vielen Ennigerloher Vereinen und Einrichtungen die Teilnahme am Weihnachtsmarkt, was früher im Drubbel in dieser Form nicht möglich war, erklärte Dirk Aufderheide vom Organisationsteam. 2007 zog der Weihnachtsmarkt vom Drubbel auf den Marktplatz. Die Programmgestaltung und Musik wird wie in den Vorjahren durch eine Spende der Volksbank Ennigerloh unterstützt. Dank der finanziellen Förderung der Sparkasse Münsterland Ost ist es laut Bericht möglich, das sich ein Kinderkarussell inmitten des Hüttenrunds dreht. Mit Hilfe der Stadtwerke Eto gibt es eine Weihnachtsmarktverlosung. Lose gibt es beim Kauf eines Getränks oder eines Artikels an den Buden. Die Gewinnerlose werden am Sonntag gegen 18 Uhr gezogen.

SuS verkauft Weihnachtsbäume

Am Samstag ab 11.30 Uhr verkauft der SuS Ennigerloh Weihnachtsbäume, die auch nach Hause geliefert werden können. Ebenfalls am Samstag, 16 Uhr, ist der Clown Pichel auf dem Weihnachtsmarkt zu Gast. An beiden Tagen stattet auch der Nikolaus dem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab.

SOCIAL BOOKMARKS