Männerchöre fluten Halle mit Humor
Bild: Ludwig
Der MCE und der MGV Everswinkel präsentierten am Sonntag das Herbstkonzert in der Olympiahalle. Der MCE wurde von Andreas Warschkow geleitet, der MGV Everswinkel von Heiko Kraft. Den MCE begleitete die MCE-Band, der MGV Everswinkel wurde von Oliver Haug am Klavier begleitet.
Bild: Ludwig

Dies erlebten die Zuhörer beim Herbstkonzert „Daumen hoch“ des Männerchors Eintracht Ennigerloh (MCE) in der Ennigerloher Olympiahalle. Als Gastchor trat der Männergesangverein (MGV) Everswinkel auf. Passend zum Lied „Männer im Baumarkt“ von Reinhard Mey hatten sich die Sänger des Ennigerloher Männerchors in Latzhosen gekleidet. „Wir wollten das Lied eigentlich in ,Männer die singen, weil’s Frauen nicht bringen’ umtexten, aber das war uns dann doch zu hart“, meinte Moderator Stefan Lind, während ein Raunen durch das Publikum ging. Lind gelang es, die einzelnen Musikbeiträge des Konzerts mit humorvollen Moderationen zu verbinden. Er klärte auch über den Konzerttitel auf. „Wir leben in unruhigen und schwierigen Zeiten. Damit uns der Optimismus nicht verloren geht, sagen wir ,Daumen hoch’!“ Diese Thematik zog sich auch durch einige Lieder.

 

Der MCE sang etwa „Durch die schweren Zeiten“ von Udo Lindenberg. Der MGV Everswinkel sang „Geboren um zu leben“ von Unheilig und „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ von Nena. Die Chöre traten einzeln und zu zwei Titeln auch zusammen auf. „Wir singen gemeinsam ,Altes Fieber’ von den Toten Hosen“, kündigte Lind an und ergänzte: „Campino von den Toten Hosen ist mittlerweile auch schon 54 Jahre alt, das passt zum Durchschnittsalter unserer Sänger.“ Der MGV sang im Anschluss Coras „Amsterdam“. Helene Fischers „Phänomen“ wurde zweistimmig zum Besten gegeben. „Ein Stück über die perfekte Beziehung. Darüber kann man gut singen“, meinte der MGV-Vorsitzende Ulrich Rosier schmunzelnd. Herbert Grönemeyers „Land unter“ klang in der Version des Ennigerloher Männerchors fast schon wie ein Shanty. Für „Liebe ohne Leiden“ von Udo Jürgens trat MCE-Sänger Hans Otte gemeinsam mit seiner Enkelin Sina auf. Das Publikum in der Olympiahalle klatschte und sang an einigen Stellen des Konzerts begeistert mit.

Zum Schluss stimmten der MCE und der MGV Everswinkel gemeinsam „Santiano“ an und entließen ihre Zuhörer in die Herbstnacht.

SOCIAL BOOKMARKS