Matt Walsch tritt in Pfarrhaustenne auf
Bild: gl
Am Samstag, 11. Januar, tritt Matt Walsh ab 20 Uhr mit seiner Band im Rahmen der Dielenabende in Enniger auf.
Bild: gl

Matt Walsh, 1946 in Dublin geboren, kam der Ankündigung zufolge zunächst zur irischen Volksmusik. Erste Blueserfahrungen sammelte er ab 1964 in der Band von Red Peters. Ab 1966 lebte er für einige Zeit in Berlin und trat in den dortigen Folk-Clubs auf.

Fischer, Schäfer und Schnaffner

Jobs als Busschaffner in London, Fischer in Irland und an der englischen Ostküste oder Schäfer auf den Shetland-Inseln brachten ihm das nötige Geld für ausgedehnte Reisen nach Indien, USA und Südamerika. Die auf seinen Reisen und in den verschiedenen Berufen gesammelten Erfahrungen spiegeln sich in seinen Liedern wider.

Die Improvisationsfreude des Jazz und die emotionale Tiefe, aber auch Funky-Sounds der Soulmusik lasse der Ire in seine Spielweise des Blues einfließen und kreiere damit einen ausgesprochen vielfältigen Sound. Seit 1976 lebt Matt Walsh in Münster.

Mit auf der Bühne steht am kommenden Samstag Martin Spoerel. Er arbeitet als Musikpädagoge, Pianist, Komponist und Arrangeur. Am Klavier und Keyboard sei er in vielen Genres zuhause und verfüge über langjährige Bühnenerfahrung, heißt es in der Ankündigung.

Noch Karten verfügbar

Ulrich Dünnewald spielte als Schlagzeuger mit namhaften Musikern wie Götz Alsmann und der Blues Company. Bassist Tomi Basso ist Gründer der bekannten Deutsch-Rock-Band Grundstein sowie als Musikpädagoge, Dozent und Bandcoach im Kreativ-Haus in der Jugendkunstschule und in der Weiterbildung in Münster tätig.

Es gibt noch einige Karten für das Konzert. Sie können bei Gisela Barkhausen und Gregor Hartmann unter 02528/950027 bestellt werden. Weitere Informationen auf der Internetseite www.dielenabend-enniger.de.

SOCIAL BOOKMARKS