Mit Fotos Geschichte der Stadt erzählen
Das Lieblingsfoto des Bürgermeisters: Aufgenommen hat Berthold Lülf es während eines morgendlichen Spaziergangs mit seinem Hund am Schloss Vornholz in Ostenfelde.

Eine Ausstellung mit Fotos, die im Foto-Kursus mit der Fotografin Hedwig Schmidt entstanden sind, zeigt Ennigerloh aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Stadt wird so dokumentiert mit Bildern von bekannten und unbekannteren Motiven und Gesichtern, die zur Gemeinde gehören sowie Eindrücken vom Arbeiten in Ennigerloh. Weil die Fotos aus dem Kursus nur einen Ausschnitt zeigen können, ruft die VHS alle Ennigerloher zum Mitmachen auf. Mit ihren persönlichen Fotoeindrücken können alle Bürger die Ausstellung ergänzen. Ob es sich um alte Fotos eines längst vergangenen Ennigerlohs handelt oder um aktuelle Bilder, die mit der digitalen Kamera entstanden sind – alle Fotos, die die Stadt und das Leben zeigen, sind gefragt. Die VHS freut sich über rege Rückmeldungen zu ihrer Semestereröffnung.

Bürgermeister hat persönliches Foto schon abgegeben

Zur Belohnung verlost die Volkshochschule unter allen, die ihr Foto für die Ausstellung zur Verfügung stellen, drei Kursuskarten im Wert von jeweils 50 Euro zum Besuch eines oder mehrerer Kurse nach Wahl. Bürgermeister Berthold Lülf hat sein persönliches Foto schon abgegeben und seine Geschichte dazu erzählt: „Es gibt perfekte Tage. Einer davon begann vor einigen Jahren mit einem morgendlichen Spaziergang mit meinem Hund. Mit dem ersten Sonnenstrahl bin ich nach Ostenfelde zum Schloss gefahren. Ein eiskalter Wintermorgen, Windstille und stahlblauer Himmel, der Frost hatte die Wiesen leicht überpudert. Kein Mensch weit und breit.“ Digitale Fotos können in einer Mail an vhs@oelde.de mit dem Betreff „Ausstellung“ gesendet werden. Fotos auf Papier können, mit Absender versehen, mit der Post oder persönlich in der VHS in Oelde oder am Empfang im Rathaus abgegeben werden. Auch zur Ausstellungseröffnung am 13. September um 11 Uhr können Fotos mitgebracht werden.

SOCIAL BOOKMARKS