Mit Freundin gestritten, Nachbarn bedroht
Hochaggressiv verhielt sich ein 29-jähriger Mann aus Ennigerloh gegenüber seiner Freundin, den Nachbarn und auch der Polizei. Die Beamten nahmen den unter Alkohol und Drogen stehenden Mann sicherheitshalber iin Gewahrsam.

Weil der Mann lautstark und sehr aggressiv mit seiner Lebensgefährtin stritt, machten sich die Nachbarn ernste Sorgen um das Wohl der 24-Jährigen. Sie schellten an der Wohnungstür, um die Situation zu beruhigen. Der Ennigerloher öffnete, wobei er eine Axt in der Hand hielt und den 57-jährigen Nachbarn massiv bedrohte. Als die von anderen Nachbarn herbeigerufene Polizei an der Wohnung des 29-Jährigen eintraf, verhielt er sich weiterhin aggressiv, wiederholte seine Drohung gegen das Nachbarpaar und schlug mit den Fäusten gegen eine Wand. Die Einsatzkräfte entschlossen sich, den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam zu nehmen. Damit war dieser nicht einverstanden und widersetzte sich extrem der Festnahme und dem Transport zum Streifenwagen. Die Beamten sind im weiteren Verlauf zudem massiv von dem 29-Jährigen beleidigt worden. Zwei Blutproben bestätigten später, dass der Randalierer unter starken Alkoholeinfluss stand. Zudem gab er an, Drogen konsumiert zu haben.

SOCIAL BOOKMARKS