„Nawi Buddys“ sind regionale Vorreiter
Bild: dis
Einen spannenden Forschernachmittag zum Thema „Licht und Schatten“ erlebten die Kinder der Caritas- Kindertagesstätte im Ludgerushaus Ennigerloh mit Schülern der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum.
Bild: dis

Das wird auch auf den T-Shirts deutlich, die die Schüler tragen und die von Saskia Mandel aus der Klasse 7.8 entworfen worden sind. Gemeinsam erklären sie den Kindergartenkindern verschiedene naturwissenschaftliche Erscheinungen zum Thema „Licht und Schatten“.

Künftig sollen die Schüler ihren Mitschülern bei den naturwissenschaftlichen Versuchen helfen. „Licht und Schatten“ ist ein Thema des naturwissenschaftlichen Forscherlabors Phänomexx in der Alten Zeche Ahlen. In Kooperation mit Phänomexx haben die Verantwortlichen dieses Thema an die Gesamtschule geholt. Dazu wurden „Nawi Buddys“ aus den Schuljahrgängen sechs und sieben ausgebildet.

Sie sind inzwischen Experten, die in Zukunft ihre Mitschüler bei den Forschungsaufgaben zum Thema „Licht und Schatten“ unterstützen. Dazu überarbeiteten die Lehrerinnen Traute Schwarz, Judith Scheffer und Sandra Laumann das Arbeitsheft von Phänomexx und stimmten es auf die Belange der Gesamtschule ab. Das neue Anleitungsheft sei methodisch und sprachsensibel aufbereitet, erklärt die zuständige Biologie- und Mathelehrerin Sandra Laumann.

Die Gesamtschule sei im Aufbruch, betont sie. Bei allen Arbeitsblättern für den Unterricht achte man auf das Thema Sprachsensibilität. Denn eine sprachsensible Entwicklung werde zunehmend wichtiger an Schulen mit mehrsprachigen Schülern. Auch bei Fachthemen werde auf einen bewussten Umgang mit der deutschen Sprache geachtet. Das Projekt habe Vorbildcharakter, und die Schule sei damit Vorreiter in der Region, sagt Sandra Laumann.

SOCIAL BOOKMARKS