Olympiahalle in Showpalast verwandelt
Bild: Helmers
Fleißig beim Aufbau für die Sportlergala in der Olympiahalle Ennigerloh waren Jugendliche der Anne-Frank-Hauptschule: (v. l.) Stefan Freese (17), Tim Günnewig (15), Philipp Reinke (15), Patrick Voßmann (14), Thorsten Burholt (15), Thomas Altefrohne (15), Johannes Westkämper (15), Matthias Lickenbröker (15), Timo Hagenkötter (15), Philipp Busch (13), Jan-Bernd Sändker (17) und André Klostermann (13).
Bild: Helmers

1100 Zuschauer haben auf den Tribünen Platz und damit gute Sicht auf die Künstler, die in nächster Nähe auf dem Hallenboden auftreten. Es ist das erste Mal, dass Stefan Freese Tribünen aufbaut. Doch das System hat der Schüler der Anne-Frank-Hauptschule schnell durchschaut. In einem Brief an Bürgermeister Berthold Lülf hatten er und elf seiner Mitschüler ihre Hilfe beim Aufbau angeboten. „Es ist anstrengend, aber es macht Spaß“, sagt der 17-Jährige. „Alle arbeiten hier sehr gut zusammen.“

Arbeit nicht schwer für 79-Jährigen

Viele andere Helfer kommen von Vereinen. Josef Seliger, Mitglied der Schützenbruderschaft Enniger, unterstützt die Sportlergala zum sechsten Mal. Mit 79 Jahren gehört er zu den ältesten Helfern. Doch die körperlich schwere Arbeit macht ihm nichts aus. „Jeder bestimmt sein Tempo selbst“, sagt er. „Man macht das ja nicht jeden Tag.“

Ehrenamtliche unterstützen die Künstler

Insgesamt sorgten rund 40 Ehrenamtliche dafür, dass bei den beiden Shows am Freitag alles glatt gehe, sagt Günther Hans, Cheforganisator der Veranstaltung. „Sie arbeiten beim Aufbau mit oder verpflegen die Künstler bei den Proben.“ Auch wenn die Sportlergala läuft, werden etwa 15 Helfer vor Ort sein. „Sie packen unter anderem mit an, wenn die Künstler ihre Shows vorbereiten“, erklärt er. Die Stahlelemente, an der die Akrobaten-Gruppe Cangzhou aus China turnt, müssten während der Gala aufgebaut werden. „Dafür haben wir nur drei Minuten Zeit.“

Zauberer hütet seine Geheimnisse

Doch Zauberer Marcel Kallisvaart will keine Zeugen haben, wenn er sich das Zubehör für seine Illusionen zurechtlegt. „Wie seine Tricks funktionieren, soll geheim bleiben“, sagt Günther Hans. Deshalb werde für den Magier aus den Niederlanden in einer Ecke der Halle ein Vorhang angebracht, der vor neugierigen Blicken schützen soll.

Halle wird nach Motorradshow gelüftet

Auch sonst gibt es bei den Vorbereitungen zur Gala einiges zu beachten. „Die Biker-Boys, die mit Motorrädern durch eine Stahlkugel fahren, treten vor der Pause auf, weil die Halle gelüftet werden muss“, sagt Günther Hans. „Die Auftritte des Zauberers und der Trommelkünstler Fascinating Drums mussten mit der Feuerwehr abgesprochen werden, da Pyrotechnik verwendet wird.“ Die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz und das Technische Hilfswerk werden am Freitag vor Ort sein.

SOCIAL BOOKMARKS