Patricia Kelly dankt: „Ihr seid herzlich!“
Bild: Meintrup
Patricia Kelly wurde bei ihrem Konzert in Westkirchen von Sven Bergmann (links) und Daniel Brandl musikalisch unterstützt.
Bild: Meintrup

Rote Lichtilluminationen zauberten mit dem einfallenden Licht aus den Fenstern ein buntes Farbenmeer in den Altarraum, als die Sängerin den ersten Song des Abends anstimmte: „Little Mama“. Das Einstiegslied begeistert sogleich das Publikum, das im Takt der Musik mit klatschte und sang. Ihre Texte, die geprägt sind von Hoffnung und der Liebe zum Leben, präsentiert Patricia Kelly mal sanft, mal temperamentvoll. Begleitet wurde sie von Sven Bergmann am Klavier und Daniel Brandl am Cello.

Kelly stellte sieben Songs ihrer neuen CD „Grace & Kelly“ vor. „Die meisten Texte auf meiner CD sind ein Gespräch mit Gott“, verrät die Künstlerin. Kelly gab zwischen den Songs Einblicke in ihre Arbeit: So habe ihr das Schreiben von „Is this it“ große Freude bereitet, verrät Patricia Kelly über den Song, der moderne Rhythmen mit einem innigen Dialog mit Gott vereint.

Sohn Ignatius hat Talent geerbt

Die Texte auf ihrem neuen Album, die sie selbst geschrieben hat, seien sehr persönlich, erklärt sie. So beschreibt sie in „Dancing on the roof“ die Leichtigkeit der Liebe, thematisiert in „They cut me down“ die Hindernisse im Leben und erzählt in „Don’t you speak“ von der Zeit, als die Künstlerin eine schwere Diagnose erhalten hat. Außer neuen Stücken begeisterte Patricia Kelly auch mit bekannten Songs wie „Love, music and sun“ oder „No lies“. Eine Überraschung hatte die Sängerin für ihr Publikum vorbereitet: Ihr Sohn Ignatius (12) überzeugte mit einer Interpretation von „All of me“ von John Legend. Das Konzert schlossen Patricia Kelly und ihre Musiker mit „I wish you a beautiful life“.

„An Angel“ als Zugabe

Die stehenden Ovationen des Publikums wurden mit zwei Zugaben, darunter der bekannte Hit der Kelly Family „An Angel“, belohnt. Patricia Kelly zeigte sich begeistert von dem Westkirchener Publikum: „Ihr seid so herzlich!“ Der Erlös des Konzerts wird der Aktion Lichtblicke und dem Förderverein des St.-Laurentius-Kindergartens Westkirchen zu Gute kommen, betont Veranstalterin Jenny Heinze. Sie hatte das Konzert mit einem zehnköpfigen Team organisiert. „Wir sind stolz, dass so ein Konzert hier möglich ist!“, betonte Diakon Paul Sommer. Er dankte dem Gemeinderat, der die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte.

SOCIAL BOOKMARKS