Prächtige Gespanne begeistern Zuschauer
Bild: Schomakers
Elegant und stilvoll wirkte der Vierspänner von Jörg Boßmeyer aus Georgsmarienhütte bei der Einfahrt auf den Schlosshof von Schloss Vornholz in Ostenfelde.
Bild: Schomakers

Veranstaltungen mit Traditionsgespannen begeistern in Deutschland eine wachsende Anhängerschar. Nicht verwunderlich, wenn man die restaurierten Gespanne in Ostenfelde gesehen hat. Den Zuschauern bot sich ein malerisches Bild, als die Kutschen mit ihren historisch gekleideten Fahrgästen auf den Schlosshof fuhren.

Das heimische Friesengespann von Berni Tigges stellte eine besondere Augenweide dar. Nicht unbekannt um Ostenfelde herum, sorgt das beliebte Gespann immer wieder für Begeisterung.

Andreas Faber, Vorsitzender bei den Fahrsportfreunden, fuhr mit einem Westfälischen Jagdwagen vor. Ferdi Ostholt zeigte einen vom Schloss gestellten Münsterländer Jagdwagen. Die elegante Ausführung einer Dos a Dos Kutsche präsentierte Janine Bette, während Madeleine Hartmann die einfachere, ländliche Variante zeigte.

Zu den heimischen Fahrern gesellten sich viele auswärtige Teilnehmer. Moderatorin Annette Mezger vom Deutschen Traditions-Fahrclub stellte die Gespanne fachkundig vor und konnte e auch die eine oder andere Geschichte aus der entsprechenden Epoche erzählen. So galten die Postkutschenfahrer als Tyrannen der Landstraße, wusste die Moderatorin aus Süddeutschland zu berichten. Wer das Posthorn hörte, tat gut daran, die Fahrbahn vor der heranbrausenden Postkutsche schnellstens freizumachen.

Nichts zu befürchten hatten die Zuschauer in Ostenfelde, als der elfjährige Linus Fiekens mit dem Jagdhorn die Gespanne vor ihrer Einfahrt angekündigte. Gesittet lenkten die Kutscher sie auf dem Schlosshof durch die Zuschauerreihen.

SOCIAL BOOKMARKS