Publikum klatscht begeistert mit
Bilder: Ludwig
Der Männerchor Ennigerloh (MCE) unter Leitung von Andreas Warschkow (im Bild) hat am Sonntag gemeinsam mit dem Männerchor Neubeckum ein Konzert in der Ennigerloher Olympiahalle gegeben.
Bilder: Ludwig

Der Männerchor Ennigerloh (MCE) trat zunächst allein auf. Die MCE-Band (Ansgar Gertkemper, Arno Mejauschek, Harald Sewing und Volker Junker) ließ den Titel „Love shine a light“ von Katrina and the Waves instrumental erklingen, während sich die Männer zum Chor formierten. Im Hintergrund wurden bunte, dreieckige Symbole gezeigt. Sie erinnerten wie die bunten Hemden der MCE-Sänger an den Herbst. Eine Jahreszeit, die bekanntlich melancholische Gefühle auslöst. Passend dazu sang der MCE „Muddy water“, eine klassische Blues-Nummer. Auch „Sweet Caroline“ von Neil Diamond wurde interpretiert, aber viel gesetzter und ruhiger als im Original. Hier ließ der MCE auch seine sichere Mehrstimmigkeit erklingen.

Das Publikum klatschte an vielen Stellen begeistert mit, etwa, als der Ennigerloher Männerchor „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller sang. Moderator des Abends war Stefan Lind. „Meine Damen, wenn Sie Ihren Mann für einen Abend in der Woche loswerden wollen, schicken Sie ihn doch einfach am Donnerstag zur MCE-Probe“, schlug er mit einem Augenzwingern vor und machte daraufhin den Neubeckumern Platz. Auch zu ihnen fiel ihm sofort eine Anmerkung ein: „Andreas Warschkow leitet den MCE, also ein Mann. Der Männerchor Neubeckum wird von einer Frau geleitet, nämlich Olga Scheitor. Das ist aber nicht weiter der Rede wert, schließlich sagen die Frauen den Männern zu Hause auch immer, wo es lang geht.“

Die Neubeckumer ließen klassische Schlager erklingen, etwa Fred Bertelmanns „Gitarren klingen leise durch die Nacht“ oder Gittes Eurovisions-Song „Junger Tag“. Es war ein klares Kontrastprogramm zu dem des MCE. Die Chöre traten auch zusammen auf und verliehen etwa Udo Lindenbergs Klassiker „Hinterm Horizont geht’s weiter“ einen ganz eigenen, fröhlicheren und mehrstimmigen Klang. Dabei unterstützte sie erneut die MCE-Band. Auch dieser gemeinsame Auftritt kam beim Publikum sehr gut an.

SOCIAL BOOKMARKS