Pumpe erinnert an frühere Zeiten
Bild: Schomakers
Diese am Kleinen Drubbelhaus angebrachte historische Pumpe erinnert an die, die bis 1910 im Drubbel an der dortigen Schule stand. Das Bild zeigt den Vorsitzenden des Heimatvereins Ennigerloh, Heinz Winkelmann.
Bild: Schomakers

Von 1820 bis 1910 gab es eine Pumpe an der Schule, die einst im Drubbel stand.

Den Anstoß zur Aufstellung der Pumpe gab Walter Witte. Bei seinen historischen Nachtwächterführungen durch die Ennigerloher Innenstadt zeigte er unter anderem auch, wo die Schulpumpe im Drubbel früher wahrscheinlich aufgestellt war. Auch Heinz Winkelmann, Vorsitzender des Heimatvereins Ennigerloh, kann den früheren Standort der Handschwengelpumpe im Bereich Drubbel-Haferknapp eingrenzen. Sie war demnach keine 50 Meter vom Kleinen Drubbelhaus entfernt.

Bei der jetzt aufgestellten Pumpe handelt es sich um eine historische Apparatur, wie sie seinerzeit in vielen Gemeinden und vermutlich auch im Drubbel benutzt worden ist. Die ehemalige Handschwengelpumpe diente nicht nur der Schule, sondern auch den Anwohnern des Drubbels zur Trinkwasserversorgung. Mit der Inbetriebnahme des Ennigerloher Wasserturms im Jahr 1910 an der heutigen Enniger Straße, die damals noch Münsterstraße hieß, verlor die Pumpe an Bedeutung. Die Trinkwasserversorgung erfolgte ab diesem Zeitpunkt über die öffentlichen Wasserleitungen.

Die Pumpe stand noch viele Jahrzehnte lang im Drubbel. Ihre Spur verlor sich dann jedoch bei Baumaßnahmen um 1960.

SOCIAL BOOKMARKS