Schützen ehren verdiente Mitglieder
Bild. Strotmann
Zur Throngesellschaft von König Hubert Middelhove und seiner Königin Brigitte gehören Theo und Maria Schlotmann, Simon Seliger und Anna Schräder, Frank und Manuela Schröder, Horst und Jutta Stickel, Otto und Claudia Aden sowie Helmut und Birgit Lutterbeck. Mundschenk ist Simon Middelhove.
Bild. Strotmann

Dies stellte auch Bürgermeister Berthold Lülf in seinem Grußwort während des Frühschoppens fest: „Ein wirklich harter Schütze, schießt zur Not auch aus der Pfütze“, reimte er. In Enniger gäbe es eben „harte Jungs und toughe Mädels, wenn es um das Schützenfest geht“, stellte Lülf fest.

Begeistert zeigte sich auch der Vorsitzende und Oberst Klaus Schlüchtermann beim Rückblick auf den Samstag. „Es war ein Schauspiel, wie unter der Vogelstange gerungen wurde“, lobte er den Einsatz der Königsaspiranten. Bürgermeister Lülf ging noch einen Schritt weiter, denn mit dem Ausgang des Königsschießens sei „die Geschichte des Schützenwesens in Enniger neu geschrieben“ worden. „Gestern wurde die Erbmonarchie der Middelhoves begründet“, kommentierte er den Königsschuss von Hubert Middelhove, der damit die Nachfolge seines Bruders Michael antrat.

Bevor beim musikalischen Frühschoppen der Spielmannszug Enniger-Vorhelm, das Blasorchester Vorhelm und das Fanfarencorps Weiß-Rot Beckum die Regie übernahmen, standen einige Beförderungen auf dem Programm. „Wir wollen würdigen, was ihr für unseren Verein leistet“, betonte Oberst Schlüchtermann.

Ein beeindruckendes Bild bot sich den zahlreichen Zuschauern bei der Krönungszeremonie am Nachmittag: Auf dem festlichen geschmückten Krönungswagen übergab Michael Middelhove die Regentschaft an seinen Bruder Hubert. Auch Kinderkönig Phillip Peitz, Jungschützenkönig Georg Rettich und der Formationskönig der Ehrengarde, Michael Bruland, wurden offiziell in ihr Amt eingeführt. Für leuchtende Augen hatte das Schützenbataillon am Morgen gesorgt.

Nach der Messe und der Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal marschierten die Schützen zum Fahnenschlag zu St. Marien am Voßbach: Begeistert verfolgten die Bewohner die gekonnte Darbietung der Fahnenschläger und klatschten zur Musik der Spielmannszüge. Einen im wahrsten Sinne des Wortes leuchtenden Abschluss fand das Fest am Abend, als der Festball für das Höhenfeuerwerk unterbrochen wurde.

Verdiente Mitglieder der Schützenbruderschaft Enniger sind während des Frühschoppens geehrt worden.

Weibliche Ehrengarde: Judith Wieler, NadineTovar und Natalie Wagner (alle Obergefreite).

Damengarde: Ulrike Zumbült (Obergefreite), Tatjana Magnussen (Hauptgefreite), Sabine Nossol, Ute Schräder (beide Unteroffizier). Männliche Ehrengarde: Andreas Hoppe-Bruland, Christian Sudhoff (beide Unteroffizier), Norbert Keimeier, Mark Linder (beide Stabsunteroffizier), Jürgen Peitz (Feldwebel).

Vereinigung ehemaliger Ehrengardisten: Michael Lehrich, Bernhard Thiemann (beide Feldwebel), Ludger Westhoff (Oberfeldwebel), Joseph Knaup, Otto Lehrich, Bernie Schräder (alle Hauptfeldwebel).

Offiziere: Michael Middelhove (Leutnant), Mauritius Mense, Werner Tewes, Marc Wieler (alle Oberleutnant).

Treffer ’91: Heiner Tigges (Hauptfeldwebel), Rudolf Viefhues (Hauptmann).

Zur Throngesellschaft von König Hubert Middelhove und seiner Königin Brigitte gehören Theo und Maria Schlotmann, Simon Seliger und Anna Schräder, Frank und Manuela Schröder, Horst und Jutta Stickel, Otto und Claudia Aden sowie Helmut und Birgit Lutterbeck. Mundschenk ist Simon Middelhove.

SOCIAL BOOKMARKS