Unfallschwerpunkt  an der B 475 ist entschärft
Bild: Schomakers
Die Abzweigung B 475 / Nordring im Bereich der Abfallwirtschaftsgesellschaft in Ennigerloh, an der sich innerhalb von drei Jahren drei schwere Unfälle ereignet hatten, konnte entschärft werden. Dies berichtet die Unfallkommission des Kreises Warendorf.
Bild: Schomakers

Hier arbeiten Polizei, Straßenverkehrsbehörden und Straßenbaubehörden eng zusammen, um Unfallschwerpunkte zu entschärfen. Eine Stelle, die weiter beobachtet wird, liegt an der L 793. Wer aus Richtung Ostenfelde kommt, fährt kurz vor dem Ortseingang Westkirchen in einen Kurvenbereich, in dem bereits mehrere Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn abgekommen sind. „Hier sollen die Leitpfosten verdichtet werden“, erklärt Lena Schröder, Sachbearbeiterin beim Straßenverkehrsamt des Kreises Warendorf und Mitglied der Unfallkommission. Ferner solle die Linie durchgezogen werden, damit Fahrzeugführer die Spur besser einhalten. Ein weiterer kritischer Punkt befindet sich an der L 793 zwischen Ennigerloh und Freckenhorst. Hier ist es nach Angaben des Kreises 2011 vermehrt zu Glatteisunfällen gekommen. Bei einem Ortstermin wollen die Experten über das Vorgehen beraten. Als nicht mehr kritisch stuft die Kommission die K 20 zwischen Hoetmar und Westkirchen ein. Hier war es wegen des extremen Winterwetters 2010 zu vielen Glatteisunfällen gekommen. „Es ist eine Außerortslage. An einigen Stellen liegt die Fahrbahn höher als die Außenbereiche“, erläutert Lena Schröder. „An einer Stelle wurde eine Hecke gepflanzt, damit der Wind nicht mehr so über den Asphalt fährt.“ Weil es innerhalb von drei Jahren zu drei schweren Unfällen gekommen war, galt der Ortseingang von Ennigerloh im Bereich B 475 Westring /K 3 Zum Buddenbaum als problematisch. Mittlerweile habe der Landesbetrieb Straßen NRW die Leistungsfähigkeit der Kreuzung überprüft und keine Mängel festgestellt, sagt Lena Schröder. Nachdem die Polizei ein Display aufgestellt hatte, das die aktuelle Geschwindigkeit visualisiert, und Geschwindigkeitskontrollen in Auftrag gegeben worden waren, konnte die Abzweigung B 475 /Nordring im Bereich der Abfallwirtschaftsgesellschaft entschärft werden. Eine schadhafte Stelle wurde im Frühjahr in der Fahrbahn der K 8 zwischen Ostenfelde und Oelde ausgebessert. Hier war es in einer scharfen Kurve zu mehreren Motorradunfällen gekommen.

SOCIAL BOOKMARKS