Vorschusszahlung  für Kunstrasenplatz
Symbolbild: dpa
Die Stadt Ennigerloh stellt 240.000 Euro überplanmäßig für den Kunstrasenplatz in Westkirchen zur Verfügung.
Symbolbild: dpa

Grund dafür ist die Tatsache, dass Fördergelder nicht rechtzeitig fließen konnten. 

Bauträger der Anlage ist der Sportverein Grün-Weiß Westkirchen. Er hatte die Mittel über die Sparkasse bei der NRW-Bank erst kürzlich beantragt.

Die Beantragung nehme jedoch einige Wochen in Anspruch, erklärte Ennigerlohs Bürgermeister Berthold Lülf. „Der Verein als Antragsteller hat mitgeteilt, dass seitens der NRW-Bank das Signal gegeben wurde, die beantragten Mittel Ende September bereitzustellen“, sagte Ralf Schindler vom Fachbereich Ordnung und Soziales.

Verzögerungen im Bauablauf gebe es durch den Zwischenfall nicht. „Das Projekt ist weiterhin im Zeitplan. In den ersten beiden Oktoberwochen soll damit begonnen werden, den Kunstrasen zu verlegen“, betonte Schindler abschließend.

SOCIAL BOOKMARKS