Wegekreuz am Hof Feldmann erneuert
Bild: Westkämper
Pastoralreferentin Petra Wulowitsch hat im Beisein zahlreicher Gläubiger die Einsegnung des Wegekreuzes am Hofes Feldmann in Enniger vorgenommen. Das Kreuz hatte sich einem sehr schlechten Zustand befunden, aus diesem Grund wurde es komplett erneuert.
Bild: Westkämper

Vor dem ersten Weltkrieg noch befand sich der Hof Feldmann auf der anderen Seite der Warendorfer Straße in der heutigen Bauerschaft Wessenhorst. Die Straße verlief damals einige Meter weiter östlich und gehört heute zur Stadt Ennigerloh. „Bei einer Rundfahrt durch Enniger, an der Minibürgermeister Helmut Berste und ich teilgenommen hatten, kamen wir an diesem Hofkreuz vorbei. Es befand sich seinerzeit in einem sehr schlechten Zustand befand“, erläuterte Bürgermeister Berthold Lülf. Schnell sei klar geworden, dass hier etwas geschehen müsse. Das Projekt Wegekreuz zog sich über mehrere Jahre hin, schließlich wurde es komplett erneuert. Pastoralreferentin übernahm Petra Wulowitsch die Einsegnung des neuen Kreuzes und gab der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. „Ich hoffe, dass alle Menschen die an diesem Kreuz vorbei kommen unter dem Segen des Kreuzes stehen“, sagte Bürgermeister Berthold Lülf und bezog die Landwirtschaft aus-drücklich in diesen Wunsch mit ein. Helmut Berste schlug vor, einige Platten vor das Kreuz zu legen und so eine Möglichkeit zu schaffen, gefahrlos eine Kerze anzünden zu können. Dafür spendete er 200 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS