Werner Baumer regiert in Ostenfelde
Bild: Schomakers
Auf den Schultern von Ulrich Tigges und Bernd Knepper (v. l.) ließ sich der neue König der Bürgerschützen Werner Baumer feiern.
Bild: Schomakers

Lange hatte sich der Vogel gewehrt. Die Zuschauer vermuteten mehrere Aspiranten auf den Königsthron, der die Bürgerschützen in das Jubiläumsjahr führen wird. Als jedoch absehbar war, dass der Adler bald fallen könnte, lichtete sich die Reihe der Anwärter. ´

Großes Schauspiel auf dem Margarethenplatz

Die Insignien schossen Martin Pohlmann (Krone) und Kaiser Rudolf Bals (Zepter und Apfel).

Das Antreten auf dem Margarethenplatz vor dem Vogelschießen war wieder ein großes Schauspiel gewesen, das viel Publikum auch aus den Nachbarorten anzog. Die große Kulisse machte den Abschied für das zu diesem Zeitpunkt noch amtierende Königspaar Michael und Daniela Schmidt zu einem besonderen Erlebnis. Beim Vorbeimarsch ließen die Abteilungen der Bürgerschützen das Königspaar hochleben.

Ein Bild, das Oberst Markus Scharmann für einen Hinweis nutzte: „Macht diesen Moment an der Vogelstange perfekt.“ Der Einsatz an dieser sei einer der wichtigsten Beiträge zum Gelingen des Schützenfestes, betonte der Oberst.

Verein fest verankert in der Dorfgemeinschaft

Dass die Ostenfelder Dorfgemeinschaft das Schützenfest zu schätzen wisse, zeige der Fahnenschmuck. Der Verein sei fest verankert in der Dorfgemeinschaft und stärke diese. „Die Bürgerschützen leisten einen Beitrag zur Lebensqualität im Dorf“, betonte Scharmann und wies auf das ehrenamtliche Engagement der Vereine in Ostenfelde hin. Viele hätten bei der „Vorbereitung des Schützenfestes ins Rad gegriffen“.

Jubiläumsfest beginnt am Freitag

Für das Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen im kommenden Jahr planen die Bürgerschützen ein besonderes Programm. Der Vorstand befasse sich bereits mit dem Jubiläum, und weitere Anregungen seien willkommen, sagte der Oberst.

Mit Jubel honorierten die Damengarde und die Jungschützen die Ankündigung, dass das Fest 2020 bereits am Freitag beginnt. Einbezogen in das Jubiläumsfest seien der Schützenverein Westkirchen (125 Jahre) und die Hubertus-Schützengilde Ennigerloh (125 Jahre), berichtete Scharmann.

SOCIAL BOOKMARKS