Zwei Polizisten bei Verfolgung verletzt
Symbolfoto: dpa
Bei der Verfolgung eines Motorradfahrers von Ennigerloh nach Westkirchen haben sich am Samstagabend zwei Polizisten verletzt. Die Beamten mussten laut Mitteilung der Polizei in einem Krankenhaus behandelt werden. 
Symbolfoto: dpa

Doch von vorn: Während einer Streifenfahrt war die Besatzung eines Funkstreifenwagens aus Oelde gegen 22.40 Uhr auf den Motorradfahrer aufmerksam geworden. Als sie diesen für eine Verkehrskontrolle anhalten wollten und dazu das Anhaltesignal „Stopp, Polizei“ einschalteten, missachtete der Fahrer die Anordnung laut Mitteilung und erhöhte stattdessen seine Geschwindigkeit. Seine Flucht habe er auf dem Clemens-Ruhe-Weg, einem Radweg auf einer ehemaligen Bahntrasse zwischen Ennigerloh und Westkirchen, fortgesetzt, heißt es. 

Vermutung: Grund für Flucht ist fehlender Versicherungsschutz für Motorrad

Die Beamten vermuten, dass der Grund für die Flucht darin gelegen haben könnte, dass für das Motorrad kein Versicherungsschutz besteht. Denn das von den Polizisten abgelesene Versicherungskennzeichen sei nach Recherchen der Polizeileitstelle aktuell nicht ausgegeben. 

Feststellen lassen habe sich dies jedoch nicht mehr, da der Motorradfahrer – nachdem er vor Westkirchen vom Bahndamm über eine Schrägabfahrt hinuntergefahren war und eine Umlaufsperre umfahren hatte – entkommen sei. 

Polizeiwagen gerät in Straßengraben

„Als der Fahrer des Streifenwagens dem Motorradfahrer folgen wollte, geriet er mit den Vorderrädern in den Straßengraben, und der Mercedes Vito prallte mit der Fahrzeugfront gegen die gegenüberliegende Grabenböschung“, teilt die Polizei mit. Der beschädigte Streifenwagen musste danach durch einen Abschleppwagen aus dem Graben gezogen werden. Die beiden Polizeibeamten erlitten Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. 

Die Fahndung nach dem flüchtigen Motorradfahrer durch weitere Polizeikräfte verlief bisher erfolglos. Bei dem Motorrad handelt es sich der Polizei zufolge um eine Crossmaschine. Der Fahrer war komplett dunkel bekleidet und trug einen Motocross-Helm. Das abgelesene Kennzeichen lautet 586 LSJ. 

Zeugen gesucht

Hinweise nimmt die Polizei in Oelde unter Telefon: 02522/9150 oder mit einer Email an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS