Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall
Bild: Schomakers
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Ennigerloh und Enniger sind zwei Autofahrer schwer verletzt worden.
Bild: Schomakers

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war die 86-Jährige mit einem Ford Fusion aus Enniger kommend in Richtung Ennigerloh unterwegs. Sie beabsichtigte, nach links in die Straße Rückamp abzubiegen.

Ersthelfer vor Ort

Dabei übersah die Ennigerloherin die Fahrerin eines Opel Cascada, die die L 792 in entgegengesetzter Richtung befuhr. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Dabei wurden die Fahrerinnen schwer verletzt.

Als Erster war der in der Nähe wohnende Franz-Josef Künne, Mitglied des Löschzugs Enniger, vor Ort und leistete Erste Hilfe, bis der Notarzt aus Warendorf eintraf.

Die beiden schwer verletzten Frauen wurden mit Rettungswagen aus Ahlen und Warendorf in das Universitätsklinikum und ins Clemenshospital nach Münster gebracht.

Hauptstraße für eineinhalb Stunden gesperrt

Vor Ort war auch der Löschzug Enniger. Unter Leitung von Dirk Viefhues unterstützten die Einsatzkräfte den Rettungsdienst, sicherten die Unfallstelle und streuten ausgelaufene Betriebsmittel ab. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme wurde die Hauptstraße in beiden Richtungen für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS