5800 Besucher bei zehn Veranstaltungen
Von Jaimun Kim stammt die Skulptur „Es regnet in Everswinkel“, die im Rahmen der Ausstellung „Stille Winkel“ errichtet wurde und jetzt im Pfarrgarten steht.  Bild: Mettelem

 Im Mittelpunkt habe dabei die Skulpturenausstellung „Stille Winkel“ gestanden, die über die Grenzen des Landes bekannt geworden sei und zahlreiche Kunstinteressierte angelockt habe. Auch andere Veranstaltungen des Kulturkreises hätten zufriedenstellende Besucherzahlen vorweisen können, mit Ausnahme des Konzerts der „Alten Philharmonie Münster“. Hier hätten sich gerade einmal 75 Zuhörer in der Everswinkeler Festhalle verloren. Finanziell habe sich das vergangene Jahr ebenfalls als rekordverdächtig gezeigt, was nicht zuletzt an den „Stillen Winkeln“ gelegen habe. Einnahmen von mehr als 70 000 Euro hätten Ausgaben von mehr als 81 000 Euro gegenübergestanden. Das Defizit sei aber aus eigenen Mitteln verkraftet worden. Anschließend wurde das Programm des Jahres 2011 vorgestellt. Dazu gehören für Kinder und Jugendliche Vorstellungen des Trotz-Alledem-Theaters mit „Der Prinz im Pyjama“ im Oktober sowie der Freilichtbühne Reckenfeld im Dezember. Derzeit laufe die Ausstellung „Hüftgold“ im Rathaus. Im Herbst sei eine Ausstellung zur Sepulkralkultur geplant. Der Bereich Kabarett und Musik werde abgedeckt durch den Kabarettisten Jochen Malmsheimer am 5. Mai, durch Nicola Materne mit der Band „Bossanoir“, die Latinjazz mit deutschen Texten am 27. Mai liefert und am 14. Oktober Soulmusik mit „Andreya Triana“ aus England. Ein „Heimspiel“ habe die A-cappella-Gruppe „6-Zylinder“ am 25. November mit ihrem Programm „Alle Fünfe“. Geplant sind ebenfalls Lesungen mit Musik mit Anna Barbara Hagin zum „Struwwelpeter“ und mit Jule Voller zu „Spuk und Grusel“. In Vorbereitung ist auch eine Veranstaltung zum Weltkindertag „Vom kleinen bunten Elefanten mit der Tröte“ mit dem Matthias-Schriefel-Trio. Auch würden Projekte mit verschiedenen Workshops in der Grundschule und in den Kindergärten in Angriff genommen. Abschließend wurde angeregt, künftig auch Fahrten zu diversen Veranstaltungen außerhalb Everswinkels in das Programm aufzunehmen.

SOCIAL BOOKMARKS