Altstadt in buntes Licht getaucht
Bild: Stempfle
In gelbes Licht war das alte Rathaus am Telgter Marktplatz getaucht. Noch bis Sonntag wird es in der Dunkelheit illuminiert
Bild: Stempfle

Schon kurz nach Einbruch der Dunkelheit waren die Straßen gefüllt von einheimischen und auswärtigen Gästen, die das farbenfrohe Lichtspektakel erleben wollen. Auf einem Rundgang durch die Straßen der Altstadt bis hin zum Baßfald waren einzelne Gebäude in bunten Lichtschein getaucht – 130 aufgestellte Strahler, Fluter und Lichtkegel machten es möglich.

Von innen nach außen sollte das Rathaus am Baßfeld erstrahlen. Weil die Lokalpolitik jedoch noch eine Sitzung abzuhalten hatte und die Deckenbeleuchtung des Sitzungssaals eingeschaltet war, kam die Ausleuchtung des Gebäude erst am späten Abend richtig zur Geltung.

Bis 22 Uhr hatten die Geschäftsleute ihre Türen für die Kunden geöffnet, einige hatten sogar den roten Teppich ausgerollt und mit Kerzen ihre Eingänge beleuchtet. Hanse-Mitglieder der Außenbereiche waren mit kleinen Ständen in der Innenstadt vertreten. Wer zum Beispiel Entspannung suchte, der war in der Buchhandlung LesArt richtig: Dort wartete nicht nur zahlreiche Lektüre für die bald beginnenden Wintertage, sondern auch die Mitarbeiter des Fitnessstudios „La Vita“, die die Entspannungstechnik „Ballance“ mit speziellen Bällen vorstellten.

Noch bis Sonntag sind Rathaus, Marktplatz und Volksbank erleuchtet.

SOCIAL BOOKMARKS