Beim Luisenfest lacht nicht nur die Sonne
Bild: Stempfle
Beschaulich ging es im Dümmertpark zu: Dort hatten die Weibsbilder ihren Malermarkt mit Kunstwerken aufgebaut.
Bild: Stempfle

Den Auftakt zum Frühlingsfest am ersten Sommerwochenende des Jahres hat traditionell das Philharmonische Jugendblasorchester Telgter auf dem Marktplatz ein Konzert gegeben. Zur offiziellen Eröffnung holte Dirigent Winfried Osthues Bürgermeister Wolfgang Pieper, Hanse-Chefin Walburga Westbrock und Volksbank-Vertreter Bernd Pohlkamp auf die Bühne. Mit Pauke, Becken und Taktstock ausgerüstet, unterstützten sie die Nachwuchsmusiker bei einem Lied, bevor sie zusammen mit zahlreichen Besuchern das Lied „Der Mai ist gekommen“ intonierten. „So ein lebendiges Fest zeigt die Vitalität unserer Stadt“, freute sich Bürgermeister Pieper. Er sollte recht behalten.

An fast jeder Straßenecke der historischen Altstadt gab es zahlreiche Aktionen und Attraktionen zu bestaunen und auszuprobieren. Wer als Schnäppchenjäger erst am Nachmittag auf dem Trödelmarkt auf der Königstraße eintrudelte, hatte schlechte Karten. Bereits um 9 Uhr schoben sich die ersten Kaufinteressenten dicht an dicht an den Verkaufstischen vorbei, um das ein oder andere Geschäft zu machen. Musikalisch ging es nicht nur auf der Bühne in Telgtes guter Stube zu: Vor der Volksbank gaben sich zahlreiche Gruppierungen beim „Volks-Band-Festival“ die Klinke in die Hand. Wer es etwas beschaulicher wollte, der ließ den Trubel der Innenstadt hinter sich und genoss Kunst und Kultur im Dümmertpark. Dort hatten die Weibsbilder ihren Malermarkt in weißen Pavillons aufgebaut.

SOCIAL BOOKMARKS