Christdemokraten küren ihre Kandidaten
Bild: Edelkötter
Daumen hoch: Mit diesen Kandidaten zieht die CDU Everswinkel/Alverskirchen in die Kommunalwahl 2014.
Bild: Edelkötter

Landrat Dr. Olaf Gericke urteile sogar überschwänglich: „Ich bin naturgemäß bei vielen Aufstellungen dabei, aber das ist die Beste, die ich je besucht habe.“ 64 Christdemokraten waren zur Veranstaltung gekommen, um ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 25. Mai zu nominieren. Mit so viel Andrang hatten die beiden Vorsitzenden Ludger Klaverkamp (Everswinkel) und Torsten Schwarthoff (Alverskirchen) nicht gerechnet. Beide hatten deshalb Sorge, ob die Stimmzettel ausreichen würden. Sie taten es gerade so.

Zunächst hatten die Anwesenden über die Direktbewerber für die 13 Wahlbezirke zu entscheiden. Ihnen wurde eine Liste mit sechs bewährten Ratsmitgliedern und sieben Neueinsteigern präsentiert. „Das ist eine tolle, bunte Mannschaft, die hochmotiviert ist und ganz unterschiedliche Hintergründe besitzt“, lobte Winfried Richter. Der Stellvertretende Bürgermeister Everswinkels, der nicht wieder kandidierte, war zuvor zum Versammlungsleiter bestimmt worden. Eine kluge Wahl, denn Richter führte souverän und humorvoll durch den Wahlmarathon.

Sämtliche 13 Direktkandidaten, sowie ihre persönlichen Vertreter, erhielten 100 Prozent der 64 abgegebenen Stimmen. Neu im CDU-Kandidatenteam sind Brigitte Klausmeier (Wahlbezirk 1), Versicherungsfachkraft Jörg Edelbrock (Wahlbezirk 2), Versicherungskaufmann Lars Thiemann (Wahlbezirk 4), Landwirt Klaus Röttgermann (Wahlbezirk 7), Jurist Sebastian Seidel (Wahlbezirk 8), Landwirt Henrik Schulze Wettendorf (Wahlbezirk 12) und Unternehmer André Gerbermann (Wahlbezirk 13). Senior im Team ist der achtfache Großvater Jan Boekhoff. „Wir haben eine gelungene Mischung aus Alt und Jung“, ist Richter sicher.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS