Den Lebensraum „Wald“ erkundet
Bild: Pohlmann
Unter Anleitung der Waldpädagogin Theresia Lietmann (l.) erkundeten die Ferienkinder drei Tage lang den Wald.
Bild: Pohlmann

 Mit Eifer waren alle dabei, ein Waldsofa zu bauen, um eine angemessene Sitzgelegenheit zu haben. Nach den tierischen Lebewesen ging es am anderen Tag um die Bäume des Waldes. Hier erfuhren die jungen Forscher auch, wie sich mit einfachen Mitteln die Höhe eines Baumes schätzen lässt.

Bei den so genannten Tannenzapfen lernte die Gruppe den Unterschied zwischen Fichten- Tannen- und Kiefernzapfen kennen. Wie aus dem Holz eines Baumes Papier wird, gab es an einem anderen Tag naturnah in der Praxis zu erleben. Schließlich stand am Ende der Tage die Wildbeobachtung in den Revieren auf dem Programm.

SOCIAL BOOKMARKS