Disziplin beschert „Zug um Zug“ den Aufstieg
Bild: Mettelem
Recht zufrieden blicken die Mitglieder des Everswinkeler Schachclubs „Zug um Zug“ in die Zukunft. Der Aufstieg in die erste Bezirksklasse konnte in der vergangenen Saison gefeiert werden.
Bild: Mettelem

Im Mittelpunkt stand hierbei der Aufstieg der Schachmannschaft von der zweiten in die erste Bezirksklasse. Dabei habe die Mannschaft nach fünf Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlage den ersten Platz in der Gruppe belegt. Möglich sei dieser Erfolg vor allem durch die Spieldisziplin geworden, die alle Spieler der Mannschaft während der gesamten Saison gezeigt hätten.

Ziel der Mannschaft für die kommende Saison werde zunächst der Klassenerhalt sein. Ein gesicherter Mittelfeldplatz wäre dabei schon ein großer Erfolg. Anschließend legte Kassierer Ludger Natrup den Kassenbericht über das abgelaufene Vereinsjahr vor. Nach den erhöhten Ausgaben für Spielmaterial und andere Aufgaben in den vergangenen beiden Jahren konnte wieder ein positiver Kontostand festgestellt werden.

Die Kassenprüfer Felix Austermann und Burghardt Markfort bescheinigten Ludger Natrup eine ordnungsgemäße Kassenführung, so dass einer einstimmigen Entlastung des Vorstands nichts im Wege stand. Bei den anschließenden Wahlen wurden Ludger Natrup zum Stellvertretenden Vorsitzenden, Johannes Sickmann zum Spielleiter und Andreas Kimmina zum Jugendwart gewählt. Neuer Kassenprüfer wurde Christoph Kübbeler.

SOCIAL BOOKMARKS