Ehemaliger Spielplatz wird offener Garten
Einen offenen Garten möchte der Ortsverband der Grünen mit (v. l.) Karl Stelthove, Marion Schniggendiller, Frank Winkler und Reimund Wernery auf dem Spielplatz an der Dr.-Pöllmann-Straße einrichten.

Das bekannteste Beispiel für „Opengardening“ seien die Prinzessinnengärten in Berlin. Unter dem Motto „Essbares Warendorf“ habe sich eine Gruppe zusammengefunden, die mit den Altstadtfreunden und mit Unterstützung der Bürgerstiftung in der Emsstadt auf öffentlichen Flächen im Ort Obst, Gemüse oder Blumen anpflanzen möchte, heißt es in einer Mitteilung der Grünen.

In der jüngsten Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses hatte Karl Stelthove, grüner Fraktionssprecher, eben dies für die aufgegebenen Spielplatzflächen vorgeschlagen. „Leider haben wir eine Abfuhr erhalten. Die aktuelle Ratsmehrheit lehnte den grünen Gedanken ab“, zeigt sich Stelthove enttäuscht über die Entscheidung. „Es scheint so, dass wir als Grüne die richtige Idee als falsche Partei abgeliefert haben“, sagt Frank Winkler nachdenklich. Inzwischen sollen einige ehemaligen Spielplatzflächen als Bauland verkauft werden („Die Glocke“berichtete). Die restlichen sollen zu pflegeleichten, aber artenarmen Rasenflächen umgewandelt werden. Auch pflegeaufwendige Hecken sollen entfernt werden.

Einige Mitglieder vom Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen haben sich auf dem ehemaligen Spielplatz an der Dr.-Pöllmann-Straße getroffen und eine ideale Fläche entdeckt. Das Areal liegt brach und ist groß genug, Hobbygärtnern eine Scholle zu bieten. Denkbar wäre auch, gemeinsam mit Flüchtlingen einen Garten anzulegen. Die Aktion würde in jeder Hinsicht Früchte tragen, ist sich der Ortsverband sicher. Sparen könne die Gemeinde auch noch, werden die sonst anfallenden Pflegearbeiten von den Nutzern übernommen. „Verwaltung und Politik sind aufgerufen, sich der Idee konstruktiv zu öffnen“, fordern die Grünen. Bürger, die Interesse an solch einer Nachnutzung einzelner Spielplatzflächen haben, melden sich unter info@gruene-everswinkel

SOCIAL BOOKMARKS