Elferrat feiert Jubiläum der Extraklasse
Archivbild: Stempfle
Seit 44 Jahren besteht der Elferrat des MGV/BSHV. Dieses jecke Jubiläum soll mit einem großen Galaabend gefeiert werden. Präsident Dr. Barthold Deiters freut sich auf viele Gäste in Abendgarderobe in der Festhalle.
Archivbild: Stempfle

 In den vergangenen Monaten wurden alle ehemaligen 111 Ratsherren und Präsidenten des Elferrats sowie alle befreundeten Karnevalsvereine eingeladen. Nach Ablauf der exklusiven Vorverkaufsfrist und Verkauf von etwa drei Vierteln der Karten besteht nun die Möglichkeit für alle weiteren langjährigen Freunde des Everswinkeler Karnevals, an diesem Abend ein reichhaltiges Büfett, viele bekannte Gesichter und ein tolles Programm zu erleben. Interessierte wenden sich an den Kassierer des Elferrats, Bernd Henrichs (0174/9954236).

Das Orgateam hat in den vergangenen zwei Jahren den Abend intensiv geplant und verspricht ein „kurzweiliges Programm mit vielen Krachern“. Neben drei der besten Tanzgarden aus NRW dürfen sich die Gäste auf eine Büttenrede eines Kölner Originals sowie über die geistreichen Anekdoten des Everswinkeler „Bänkers“ freuen. Aber diese Stars sind nicht die einzigen Höhepunkte des Abends, denn die Everswinkeler Karnevalsgesellschaft um den Vorsitzenden Marcel Feldmann wird, wie es sich gehört, die Session mit dem „Fuzzi“ eröffnen und hat zudem eine etwas größere Überraschung im Gepäck.

Weiterer Höhepunkt wird die Vorstellung des neuen Kolpingprinzen sein. Die neue Tollität darf sich auf eine unvergessliche Inthronisierung in der festlichen Halle freuen. Kolping Präsident Jörg Meininghaus ist jedenfalls jetzt schon sicher „Das wird eine Supernummer!“

Der Abend startet um 18.11 Uhr mit einem Sektempfang und wird nach dem Essen richtig Fahrt aufnehmen. Durch das Programm werden neben dem Präsidenten des Elferrats verschiedene Koryphäen des Everswinkeler Karnevals führen. Präsident Barthold Deiters freut sich auf das Ereignis und garantiert eine „unvergessliche Galanacht mit vielen Überraschungen“.

Die Galakarte kostet 33 Euro inklusive Sektempfang, Büfett und karnevalistischem Programm. Zeremonienmeister Frank Refi bittet alle Gäste dem Anlass entsprechend in Anzug oder Abendkleid zu erscheinen. Nur bei der Garderobe des neuen Kolping-Prinzen wird ein Auge zugedrückt.

SOCIAL BOOKMARKS