Erfolgreicher Griff nach Fuchsschwanz
Bild: Mettelem
Die neuen Fuchsmajorinnen sind (v.l.) Emma Kachel (Ponys) und Maria Roer (Großpferde).
Bild: Mettelem

Begleitet wurde der Tross, der von Master Berthold Buntenkötter angeführt wurde, von einem Planwagen, auf dem die jüngeren und älteren Vereinsmitglieder den Herbstritt ohne Pferd miterleben konnten. Für die Sicherheit der Reiter, bei denen es auch ein kleines „springendes Feld“ gab, war die Mannschaft des Roten Kreuzes Everswinkel verantwortlich.

Über Wirtschaftswege und abgeerntete Felder ging es durch die Bauerschaften in Richtung Raestrup, wo gegen Mittag am Gasthof Büscher eine Rast mit deftigen Speisen und kühlen Getränken eingelegt wurde. Anschließend gab es einen Abstecher auf den Hof von Willi Rehr, der sich als gestandener Reitersmann über den Besuch der Everswinkeler Reiter freute. In einem weiten Bogen wurde dann der Rückweg zum Reiterzentrum im Sportpark Wester angetreten.

Dort wurde es spannend: Traditionsgemäß ging es um die Fuchsschwanz-Trophäe. Bei den Großpferden gewann Maria Roer nach einem kurzen Kampf die begehrte Auszeichnung. Bei den Ponys hatte Emma Kachel nach rasantem Ritt das Glück, den Fuchsschwanz zu ergreifen. Der perfekte Tag wurde dann am Abend mit einem Reiterball festlich abgeschlossen.

SOCIAL BOOKMARKS