Etappe für Pferd und Reiter freigegeben
Der sechste Abschnitt der Münsterland-Reitroute ist fertig und wurde von den ersten Reitern eingeweiht.

Die Reitroute durch das gesamte Münsterland ist ein Aushängeschild der führenden Pferderegion Deutschlands. Sie wird eine Gesamtlänge von 1000 Kilometern haben. Auf einer Länge von 270 Kilometern verläuft die Route durch den Kreis Warendorf. 200 Kilometer davon sind bereits fertig: 130 Kilometer davon führen durch den Norden des Kreises – die bekannte „Warendorfer Reitroute“.

Weitere 70 Kilometer Reitweg wurden im vergangenen Jahr im südlichen Kreisgebiet zwischen Ahlen, Beckum und Wadersloh freigegeben. Die nächsten beiden Teilabschnitte sollen bereits im Laufe dieses Jahres fertiggestellt werden. Sie werden über Beelen - Ennigerloh – Oelde sowie Drensteinfurt - Sendenhorst führen.

Die im Kreis Warendorf bereits vorhandenen Hotels, Gastronomie- und Reitbetriebe werden mit dem Ausbau der Münsterland - Reitroute um weitere touristische Highlights sowie um eine umfassende Qualifizierung rund um das Thema Pferd erweitert. Für Landrat Dr. Olaf Gericke sind vor allem die wirtschaftlichen Vorteile des Projekts überzeugend. Auch Michael Kösters, Vorstand des Münsterland e.V., spricht dem Ausbau einen weitreichenden Nutzen zu: „Das Münsterland ist eine der beliebtesten Pferderegionen in Deutschland, die durch das Projekt noch attraktiver wird. Nicht zuletzt versprechen wir uns dadurch weiter steigende Gästezahlen.“

Von der Münsterland-Reitroute profitieren aber nicht nur Touristen, sondern auch einheimische Reiterinnen und Reiter, die jetzt ein noch größeres Streckennetz vor der Haustürnutzen können. Kartenmaterial gibt es kostenlos beim Münsterland unter 02571/949392 sowie bei den beteiligten Städten und Gemeinden.

SOCIAL BOOKMARKS