Fest zu 100 Jahre Waldorfpädagogik
Die Klasse 6 der Waldorfschule gab mit einem kleinen Bühnenstück einen Einblick in den Französisch-Unterricht.

Klar, dass auch die Waldorfschule und der Hollerbusch-Kindergarten in Everswinkel das Jubiläumsjahr mitfeiern. Beim „Tag der offenen Tür“ und dem Schulfest am Samstag war das Jubiläum ein Thema. Im Mittelpunkt aber stand die Arbeit vor Ort. Und so konnten die Besucher des Schulfestes am Vormittag sowohl offene Unterrichtsstunden miterleben und so Eindrücke von der pädagogischen Arbeit an der Waldorfschule im Vitusdorf bekommen, als auch anschließend Schülerdarbietungen der verschiedenen Klassen im Schulsaal verfolgen. Ebenso war es möglich, sich Schulführungen anzuschließen und so die verschiedenen Gebäude der Bildungseinrichtung in der Bauerschaft Wester näher kennenzulernen.

Zudem gab es einen Infostand, an dem Fragen zur Schule und zur Waldorfpädagogik beantwortet wurden. So sind ein Landwirtschaftspraktikum und ein Sozialpraktikum feste Bestandteile der Schullaufbahn an der Waldorfschule – ebenso wie Projekte. Geöffnet war beim „Tag der offenen Tür“ auch die Mensa, in der unter anderem Kaffee und Kuchen serviert wurden, während Schüler im Pavillon auf dem Schulgelände selbstgebackene Waffeln zubereiteten.

Aber nicht nur Informationen bot die Veranstaltung In der Waldorfschule. Gerade die jüngeren Besucher genossen am Nachmittag das abwechslungsreiche Spielangebot ebenso wie die rasante Fahrt auf der Rollenbahn. Mit einer Party für die Eltern, die Ehemaligen und die Oberstufenschüler endete das Schulfest am Samstagabend. Weitere Informationen zur Waldorfschule und zur Waldorfpädagogik gibt es beim 1. Info-Abend für die neue erste Klasse am 8. Oktober ab 20 Uhr auf dem Schulgelände.

SOCIAL BOOKMARKS