Fünf Stimmen singen Madrigal-Motetten
Das Münsteraner Vokalquintett Arioso musiziert am Sonntag, 19. Oktober, in der Pfarrkirche St. Magnus.

Das Münsteraner Vokalquintett Arioso musiziert zusammen mit der Gambistin Marthe Perl (Bremen) und dem Organisten Johannes Schäfer (Twistringen) Auszüge aus dem „Israelsbrünnlein“ von Johann Hermann Schein (1586 - 1630). In diesem Werk verbindet Schein die Kunst des italienischen Madrigals mit der Bodenständigkeit der deutschen Motette. So bezeichnet er selbst seine Komposition als „geistliche Madrigale“. Das Quintett, bestehend aus Sandra Batkowski (Sopran), Gabriele von Groote (Sopran), Axel Eichhorn (Altus), Knut Paulus (Tenor) und Roland Wick (Bass), musiziert in dieser Besetzung erst seit einem Jahr. Das als Quartett bereits seit 2009 zusammen musizierende Ensemble ist in Everswinkel schon bekannt. Bereits 2012 begeisterten die Sänger mit einem Adventsprogramm die Zuhöhrer in der Evangelischen Johanneskirche. Für die Umsetzung des fünfstimmig komponierten „Israelsbrünnleins“ hatte sich das Ensemble auf die Suche nach einem Alt/Altus gemacht und war in Person des Regionalkantors Axel Eichhorn (Bersenbrück) fündig geworden.

SOCIAL BOOKMARKS