Geschäfte putzen sich für Halloween raus
Bild: Sulz
Viele Bürger und Besucher nutzten das Halloween-Shopping für einen gemütlichen Plausch bei Wein und kleinen Snacks - wie hier im Geschäft „B & B“.
Bild: Sulz

Zahlreiche Geschäfte und Lokale hatten an diesem Abend ihre Öffnungszeiten einige Stunden nach hinten verschoben, um allen Besuchern einen abendlichen Bummel zu ermöglichen. Doch wie in jedem Jahr stand nicht das Einkaufen, sondern viel mehr das gemeinsame Schlendern, Schlemmen und Beisammensein im Vordergrund. So wurden in jedem teilnehmenden Geschäft Wein und kleine Snacks angeboten, die Eisdiele „Zanella“ servierte Halloween-Eis, und auf dem Magnusplatz konnten die jungen Gäste Marshmallows über einem Lagerfeuer rösten, während ein Zauberer spannende Geschichten vorlas. Das Fleischerfachgeschäft Frohne lockte mit Gruselgulasch sowie Geisterbällchen und bot mit seinem „Halloween-Eventzelt“ und beschaulichem Lagerfeuer auf der eigens für dieses Event gesperrten Vitusstraße einen gern genutzten Treffpunkt für Jung und Alt. Viele Ladenlokale waren stimmungsvoll beleuchtet und dekoriert, hin und wieder waren gruselige Gestalten vor allem unter den jüngeren Besuchern zu sehen. „Wir hoffen, dass die Stimmung so toll war, wie in den letzten Jahren. Die Atmosphäre war bisher immer sehr nett. Da macht sogar das Arbeiten richtig Spaß“, schwärmte mit Silvia Frohne-Kirschke eine der Organisatorinnen aus Reihen der IGSE. Ihre Hoffnungen dürften sich erfüllt haben, herrschte doch direkt mit Einbruch der Dunkelheit ein gemütliches Treiben auf der schaurigen Halloween-Meile im Vitusdorf. Viele Familien mit Kindern, aber auch Grüppchen von Erwachsenen nutzten die Chance, bei trockenem Wetter und für das Halloween-Fest ungewohnt angenehmen Temperaturen die beinahe magische Atmosphäre zu spüren, die den Ortskern Everswinkels verzauberte.

SOCIAL BOOKMARKS