Gottesdienst im Pfarrgarten
Im Pfarrheimgarten von St. Magnus wurde am Sonntag ein Gottesdienst unter freiem Himmel gefeiert.

 Alle behördlichen Auflagen wurden eingehalten. Die grünende Natur und die in der Leseordnung vorgesehenen Tageslesungen vom „Guten Hirten“ prägten die hoffnungsfrohe Atmosphäre.

Das Sinnbild des Guten Hirten, der die ihm Anvertrauten auf saftige Weiden und zu lebensnotwendigem Wasser führt, deutete Pfarrer Pawel Czarnecki in seiner Predigt als Lebensweisheit, nach der jeder, der wie Jesus als mitfühlender und verantwortungsbewusster „Hirte“ gegenüber den Mitmenschen handelt, zu einem gelingenden Leben für viele beiträgt. Gerade in der Corona-Krise werde das deutlich.

Mit Beifall wurde aufgenommen, dass solange die Auflagen Bestand haben müssen, der Sonntagsgottesdienst ab 11 Uhr bei gutem Wetter im Pfarrgarten gefeiert wird. Nach Möglichkeit sollten eigene Sitzgelegenheiten und das „Gotteslob“ mitgebracht werden. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Johanneskirche statt, die Entscheidung über den Ort wird am Samstagabend unter „www.magnus-agatha.de“ bekanntgegeben.

Wer für diesen Fall den Gottesdienst in der Johanneskirche mitfeiern möchte, sollte sich im Pfarrbüro unter 02582/273 anmelden.

SOCIAL BOOKMARKS