Kinder helfen bei der Stadtentwicklung
Im Zuge der Stadtentwicklung wird eine Spielleitplanung in Telgte durchgeführt. Besonders Kinder und Jugendliche sind zur Teilnahme aufgefordert.

Sie sollen leicht und ohne Gefahr zu erreichen sein. Sie sollen zum Spielen und Erleben einladen.

Die fortschreitende Überplanung von Freiflächen und die Zunahme des Verkehrs sind Hauptursachen dafür, dass Kommunen für Kinder zunehmend weniger nutzbar sind. Die Folgen sind bekannt: Fettleibigkeit, motorische Störungen infolge von Bewegungsarmut und der Rückzug von Kindern vor Computer und Spielekonsolen. Diese Entwicklung hat das Land NRW in den 1990er-Jahren zum Anlass genommen, die Spielleitplanung zu entwickeln, um diesem Trend entgegenzuwirken.

Nachdem die Stadt Telgte mit einem eigenen Konzept die Spielplätze untersucht hat, soll nun die Spielleitplanung im Stadtgebiet Süd-Ost umgesetzt werden. Sie richtet den Blick auf den gesamten Stadtteil als Spiel-, Erlebnis- und Erfahrungsraum. Sie erfasst und bewertet alle öffentlichen Freiräume, in denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten und aktiv werden. Es geht dabei nicht ausschließlich um Flächen für Kinder und Jugendliche sondern um Orte, die den Bedürfnissen aller Generationen gerecht werden.

Die Spielleitplanung basiert auf der Beteiligung von Kindern und verzahnt die Ergebnisse mit der Stadtentwicklung. Mit ihr ist ein Instrument geschaffen worden, das im Schnittpunkt zwischen Jugendhilfe, pädagogischer Praxis und Stadtplanung die Interessen von jungen Bürgern zur Darstellung bringt. Die Bürger sind eingeladen, an der Entwicklung eines kinder- und familienfreundlichen Stadtteils mitzuwirken. Zentraler Bestandteile sind die Aussagen von Kindern und Jugendlichen: Sie sollen zeigen, wo sie sich aufhalten, wo ihre Treffpunkte sind, aber auch, wo es Konflikte gibt. Dazu werden Beteiligungsbausteine mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt.

Den Beginn stellt die Auftaktveranstaltung am Dienstag, 16. Juli, von 18.30 bis 20 Uhr in der Aula der Don-Bosco-Schule dar. Eingeladen sind alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsene aus Telgte Süd-Ost, die ihren Stadtteil familienfreundlicher gestalten und Angebote für Kinder und Jugendliche schaffen, erhalten oder verbessern möchten.

SOCIAL BOOKMARKS