Kinder sind auf Du und Du mit der Kuh
Bild: Baumjohann
Zu Besuch im Kuhstall auf Hof Rüping waren die Mädchen und Jungen der Alverskirchener St.-Agatha-Grundschule sowie der Lambertus-Grundschule in Oelde-Stromberg.
Bild: Baumjohann

Die Einladung auf den Hof Rüping in der Bauerschaft Püning hat im Terminkalender des landwirtschaftlichen Ortsverbands Alverskirchen bereits Tradition. Seit Jahren kommen die dritten Klassen der Grundschule für jeweils einen Tag auf den Hof, um sich aus erster Hand zu informieren, wie die Kühe auf einem Bauernhof leben, um die Kälber zu bestaunen, Wissenswertes über die wertvollen Inhaltsstoffe der Milch zu erfahren, einen leckeren Frucht-Milchshake zu probieren, den Melkroboter in Aktion zu sehen und nicht zuletzt auch die Kühe im Stall streicheln zu dürfen.

Dass  allerdings viel mehr Kinder auf dem Hof Rüping zu Gast waren, hat mit der „Milchwoche 2016“ zu tun, die die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW in diesem Jahr im Kreis Warendorf durchführt und die unter anderem zum Ziel hat, Kinder mit dem Thema Milch und mit Kühen in Kontakt zu bringen. „Wir wollen mit der Milchwoche das positive Image des Naturprodukts weiter ausbauen“, macht Frank Maurer für die Landesvereinigung Milch deutlich.

Ein Ziel, das der landwirtschaftliche Ortsverband Alverskirchen auch außerhalb der Milchwoche verfolgt. „Wir freuen uns, dass unsere Einladung an die Grundschule Jahr für Jahr gern angenommen wird“, betont Silvia Leivermann. Das Programm auf dem Hof Rüping ist beinahe identisch mit dem, das gestern auch die Kinder der Lambertus-Grundschule Stromberg genießen durften. Die Landesvereinigung der Milchwirtschaft hatte einen Laufparcours mitgebracht, bei dem es galt, über Kuhfladen zu hüpfen. Zudem konnten sich die Mädchen und Jungen am Melkstand versuchen sowie zusammen mit dem NRW-Milchmaskottchen, der Kuh Lotte, eine aktive Bewegungspause erleben.

SOCIAL BOOKMARKS