Liberale legen Augenmerk auf Jugendarbeit
Bild: Hilleke
Der Liberalen für Everswinkel: (v. l.) Peter Riggers, Marcus Backes, Kathrin Stakenkötter, David Peikert, Dagmar Brockmann, Hendrik Sikma, Wolfgang Effing und Peter Friedrich.
Bild: Hilleke

Brockmann lobte unter anderem die Fertigstellung und Einweihung der Verbundschule sowie die Erweiterung des Feuerwehrhauses. Ganz besonders stellte sie die Mitarbeit der Parteimitglieder heraus. Geschlossenheit, Freundschaft, Tatkraft, Bürgernähe und Humor – dies seien die Dinge, die die FDP Everswinkel auszeichnen würden.

Um einen Ausblick auf das Jahr 2012 zu geben, nannte sie vier Punkte, die während der Strategieberatung für das angebrochene Jahr erarbeitet wurden. Politische Strategie sowie die Außendarstellung der Partei waren zwei davon. Besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf der Gewinnung neuer Mitglieder mit Blick auf die Jugend. Ein weiterer Arbeitskreis werde sich um die Stärkung des Ehrenamtes kümmern.

Als zweiter Redner des Abends sprach Fraktionsvorsitzender Peter Friedrich. Dieser lobte die Fraktionsarbeit seiner Partei seit der Kommunalwahl 2009. Friedrich machte deutlich, dass die FDP aufgrund ihrer Ablehnung gegen Steuererhöhungen gegen die Hebesätze der Grund- und Gewerbesteuer gestimmt hat. Als Ziele für die Zukunft nannte er die Klärung der Frage um den Standort für einen dritten Lebensmittelmarkt, den die FDP befürworte, und die Konsolidierung des Haushaltes der Gemeinde Everswinkel. Anschließend erfolgte die Entlastung des Vorstandes, nachdem Wolfgang Effing den Kassenbericht vorgelegt hatte.

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS