Mädchen lernen Umgang mit Kleinkindern
Bild: Schlüter
Von Dienstag bis Freitag werden unter Kathrin Arndts (l.) Leitung acht junge Mädchen im HoT Everswinkel zu qualifizierten und zertifizierten Babysitterinnen ausgebildet.
Bild: Schlüter

Kathrin Arndt vom Haus der Familie aus Warendorf führt die angehenden Babysitterinnen von Dienstag bis Freitag im HoT in den bei jungen Mädchen beliebten Nebenjob ein. „Die Jugendlichen sollen die einzelnen Entwicklungsschritte der Kinder nachvollziehen können“, erklärte Arndt. „Somit drehte sich der erste Tag um die Betreuung von unter Einjährigen“.

Neben jeder Menge Theorie, verpackt in Filmen und in der Form von Handouts, mit denen die Mädchen ihre eigenen Mappen anfertigen können, hatte Arndt auch viele praktische Elemente vorbereitet. An Puppen wurde das Wickeln, aber auch das richtige Halten der Babys geübt. Am Mittwoch standen die Zwei- bis Dreijährigen im Mittelpunkt, am Donnerstag die Vier- bis Fünfjährigen.

„Einerseits bekommen die Mädchen eine Idee davon, welche Gefahren im Alltag lauern, anderseits lernen sie auch viele Spiele und Beschäftigungsmöglichkeiten kennen“, schilderte Arndt das Programm. Freitag werde dann das Gespräch mit den Eltern in der Form von Rollenspielen nachstellt. „Es gibt allerlei Sachen, auf die man bei diesem Vorstellungsgespräch achtgeben muss“, verdeutlichte die Kursusleiterin. „Was mag das Kind gern? Gibt es Allergien? Was ist von den Eltern aus verboten? Ein verantwortungsbewusster Babysitter muss direkt zu Beginn die richtigen Fragen stellen.“

Gerade solche wichtigen Kleinigkeiten sind es, die bei den Jugendlichen großen Respekt hervorrufen. „Ich wollte schon lange auf Kinder aufpassen, habe mich aber – aus Angst etwas falsch zu machen – nie so richtig getraut“, verriet die 13-jährige Jasmin Hermann aus Freckenhorst. „Nach dem Kursus will ich mich auf jeden Fall für einen Job bewerben“, freute sie sich über die gewonnene Sicherheit.

Alle Kursusteilnehmerinnen werden auch in die Kartei des Hauses der Familie aufgenommen. „Wenn Eltern eine qualifizierte und zertifizierte Babysitterin für ihren Nachwuchs suchen, können sie sich gerne bei uns melden“, wies Arndt auf das bestehende Angebot hin.

SOCIAL BOOKMARKS