Männerchor will neu durchstarten
Bild: Baumjohann
Neue Wege geht (im Uhrzeigersinn) der Männergesangverein Everswinkel unter anderem auch mit Musicalensemble der Verbundschule, das ebenfalls von Heiko Kraft geleitet wird.
Bild: Baumjohann

Vier neue Chormitglieder standen erstmals auf der Bühne. Sie bezwangen die „persönliche Eiger Nordwand des Chors“, den Titel „So lang man Träume noch leben kann“ zum Ende des ersten Programmteils. Das Publikum und auch die älteren Sänger des Klangkörpers gehen den neuen Weg des MGV mit: „Wir haben keinen Sangesbruder verloren“, freut sich Rosier im „Glocke“-Gespräch. Und auch keinen Zuhörer: Die Festhalle war am Sonntag beinahe ausverkauft. Modernere Titel wie eben „So lang man Träume noch leben kann“ der Münchner Freiheit, Dieter Bohlens „We have a dream“, die „Gedanken vor Konzertbeginn“ der Wise Guys, Instrumental-Playback bei manchen Titeln und nicht zuletzt auch Lichtakzente auf der Bühne sind Schritte auf dem neuen Weg des Gesangvereins in die Zukunft. Da passt es ins Bild, dass die 35 Sänger und ihr Chorleiter Heiko Kraft das traditionelle Jahreskonzert des Chores unter den Titel „MGV mal anders“ gestellt hatten. Wie vielfältig das Repertoire der Gruppe mittlerweile ist, machte auch der Auftritt des MGV-Trios mit Ulrich Rosier, Peter Sebulke und Lutz Hegemann deutlich. Die drei brachten unter anderem „The Lion sleeps tonight“ zu Gehör. Beinahe schon Stammgäste bei den Jahreskonzerten des MGV ist das Musical-ensemble der Verbundschule, das ebenfalls von Heiko Kraft geleitet wird. Die 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis neun gaben am Sonntag einen Einblick in ihre Probenarbeit für den „ersten Everswinkeler Musikexpress“, der im Juni über die Bühne der Festhalle rollen soll. Bei allen Modernisierungen vergisst der MGV natürlich die gestandenen Chormitglieder nicht. Bestes Beispiel dafür war wohl das letzte Lied des Abends: Mit einem Ständchen und einem Präsent gratulierte der Chor Hans Michels zum Geburtstag. Der erste Tenor konnte am Sonntag sein 83. Wiegenfest feiern.

SOCIAL BOOKMARKS