Mit Gemeinschaft und Güte gegen Egoismus
Bild: Mettelem
Neumitglieder und Geehrte: (v.l.) Günther Dahlkötter, Hannelore Mielitsch, Dirk Folker, Annette Glose, Thomas Mielitsch, Diakon und Präses Berni Butt, Hans Glose, Antonius Riesenbeck, Walter Kemker und Werner Averbeck.
Bild: Mettelem

Der Kampf gegen die Dumpinglöhne sei in vielen Bereichen schon erfolgreich gewesen, doch reiche das noch nicht aus, erklärte Schniedermann weiter. Es sei das Kolpingwerk, das sich bemühe, bessere Rahmenbedingungen zu schaffen. Erfreut zeigte sich Schniedermann auch darüber, dass sich die heimischen Bundestagabgeordneten dieses Problems angenommen hätten. Gleichwohl hätten sie bis in die oberen Ränge der Regierung diesbezüglich noch wenig Gehör erhalten.

Die Initiative „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ war nur ein Thema, das anlässlich des Kolpinggedenktags im Gasthof Diepenbrock angesprochen wurde. Zuvor hatte Schriftführerin Sabina König die Versammlung eröffnet, zu der zahlreiche Mitglieder erschienen waren. Sie dankte Diakon Berni Butt für die Gestaltung der Sonntagsmesse, an der auch Pater Tomas beteiligt war.

In seinem Grußwort sprach Diakon Butt auch das gesellschaftliche Problem an, mit dem sich der Egoismus als prägende Lebenseinstellung immer mehr breit mache. Zu oft sei man der Resignation ausgeliefert, die das gesellschaftliche Leben immer mehr präge. Die Kolpingsfamilie stelle dem Menschlichkeit und Güte entgegen.

Den Zusammenhalt in der Kolpingsfamilie beweist auch die langjährige Zugehörigkeit, die einige Mitglieder unter Beweis stellten. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Jochen Fels, Bernd Möller und Claudia Richter. 40 Jahr dabei sind Günter Dahlkötter, Maria Holtkötter, Annette und Hans Glose sowie Henriette Börding. 60 Jahre Mitglied sind Werner Averbeck und Walter Kröger. Walter Kemker, Antonius Riesenbeck und Heinz Streffing gehören gar 65 Jahre der Kolpingsfamilie an.

Als Neumitglieder wurden Thomas und Hannelore Mielitsch sowie Dirk Folker begrüßt. Kolping-Karnevalspräsident Lars Thiemann freute sich anschließend, sein V-Team zu begrüßen, an dessen Spitze nunmehr Mona Rolle und Tobias Kniesel mitregieren. Viel Beifall erhielt das neue Kolping-Prinzenpaar Martin und Elke Steinhoff, das mitsamt dem Elferrat die Versammlung der Mitglieder bereicherte. Erste Eintrittskarten für das Karnevalsfest am 3. Februar konnten ebenfalls schon ergattert werden.

SOCIAL BOOKMARKS