Musikalisch den Frühling begrüßen
Bild: Stempfle
Musikalisch startet die IGSE in den Frühling und lädt zum Straßenmusikfest ins historische Viereck: (v. l.) Andreas Enseling, Kirchenmusiker Thomas Kraß, Hugo Schroeter, Sandra Batkowski , Stefan Batkowski, Angela Meininghaus und Robert Bellmann.
Bild: Stempfle

17 Bands und Solokünstler haben sich angesagt, um das zweite Straßen-Musikfest Everswinkel mit Auftritten zu bereichern. An sechs Standorten werden von 13 bis 18 Uhr alle 30 Minuten Mini-Konzerte gespielt.

Die gelungene Premiere im vergangenen Jahr hat sich bis in die Domstadt Köln herumgesprochen und Pat Murphy, Schauspieler, Irish-Folk-Sänger und jahrelanger Sprecher der Harald-Schmidt-Show, auf das Vitusdorf aufmerksam gemacht. „Er hat zu uns Kontakt aufgenommen und wird beim Frühlingsfest gleich mehrere Auftritte absolvieren“, erklärt IGSE-Chef Stefan Batkowski. Er freut sich auf zahlreiche Musiker, die bereits bei der Erstauflage mit an Bord waren und nun bei der Neuauflage ebenfalls wieder in die Saiten oder Tasten greifen, um das Publikum zu begeistern. Welche Gruppe wann wo spielt, ist an den Spielorten, die von heimischen Landschaftsgärtnern blühend in Szene gesetzt werden, angeschlagen.

Zwischen den musikalischen Standorten werden sich Everswinkeler Vereine und Gewerbetreibende mit ihren Angeboten präsentieren. Damit sich die Besucher beim Rundgang durch das historische Viereck stärken können, warten Verpflegungsstände mit Köstlichkeiten auf. Dazu halten die Gewerbetreibenden ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet und locken frühlingshafte Angeboten die Kunden.

Auf dem Magnusplatz präsentiert sich derweil die Fahrradfreundliche Gemeinde Everswinkel mit einem privaten Gebrauchtfahrradmarkt, einem Infostand von Zweirad Knauer, einer Tombola und einer Hüpfburg für die jungen Besucher. Dazu verteilt der ADFC Fahrradwegekarten und der RVM stellt sein Mobilitätskonzept vor.

Eröffnet wird das Frühlingsfest bereits am Samstag, 28. April, wenn Moselwinzer Heinz Schütz die ersten edlen Tropfen auf dem Magnusplatz ausschenkt.

SOCIAL BOOKMARKS