Ostbevern sportlichste Gemeinde in NRW
Martha Brandt (l.) aus Ostbevern nahm in Essen die Auszeichnung für das Beverdorf als sportlichste Gemeinde in NRW von Bärbel Dittrich, Vizepräsidentin des Landessportbunds, in Empfang.

 Denn bereits zum insgesamt elften Mal konnte das Beverdorf den Titel „Sportlichste Gemeinde in Nordrhein-Westfalen“ für sich verbuchen. Bärbel Dittrich, Vizepräsidenten des Landessportbunds NRW, überreichte Martha Brandt die Siegerurkunde. Mit 1298 abgelegten Sportabzeichen bei 10 601 Einwohnern erreichte der Gemeindesportverband Ostbevern einen Absolventendurchschnitt von 12,24 Prozent und konnte damit mit deutlichem Vorsprung vor den Stadtsportverbänden Lügde (7,56 Prozent) und Rüthen (7,07 Prozent) den Sieg davontragen. Anders als in der Vergangenheit wurden bei dieser Veranstaltung nicht die Schulen geehrt. Diese Prämierung wird zu einem späteren Zeitpunkt durch den Landessportbund vorgenommen. Den Ergebnislisten war jedoch bereits jetzt zu entnehmen, dass auch die Ostbeverner Schulen unter den „Top Ten“ gelandet sind. Die Ambrosius-Schule hat es mit dem dritten Platz sogar auf das Siegertreppchen geschafft. Die Franz-von-Assisi-Schule und die Josef-Annegarn-Schule haben die respektablen Plätze acht und neun erreicht.

SOCIAL BOOKMARKS