RTW wird in Alverskirchen stationiert

Von dort soll der tagsüber stationierte zweite RTW übergangsweise abgezogen werden. Montags bis freitags von 7 bis 21 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 22 Uhr wird der RTW ab 1. August in der Feuerwache in Alverskirchen stehen. Jeweils zwei Rettungsassistenten können in dieser Zeit im Sozialbereich des Gerätehauses untergebracht werden. Der Dienstort für die Mitarbeiter bleibt die Rettungswache Telgte. Dort wird das Fahrzeug weiterhin nachts stehen.

Mit dieser Veränderung will der Kreis Warendorf die Eintreffzeiten bei Einsätzen in Everswinkel verbessern. Innerhalb von höchstens zwölf Minuten nach der Alarmierung soll Hilfe vor Ort sein – so die Vorgabe. Im vergangenen Jahr konnte dieses Ziel jedoch nur bei 72 Prozent der Einsätze in Everswinkel erreicht werden – 2011 lag der Wert noch bei 77 Prozent.

Die Stationierung des RTW in Alverskirchen soll jedoch nur vorübergehend sein – sie gilt so lange, bis die geplante neue Wache im Telgter Süden fertig ist. Dann werden sich die Fahrzeiten nach Everswinkel deutlich verkürzen – unter anderem fällt die Überquerung der Bahnlinie weg.

„Da sich der Neubau an der Alverskirchener Straße hinziehen wird, wollen wir jetzt kurzfristig für eine bessere rettungsdienstliche Versorgung der Gemeinde Everswinkel sorgen. Und ich bin zuversichtlich, dass das gelingt“, so Landrat Dr. Olaf Gericke.

SOCIAL BOOKMARKS