Reggae-Nacht mit pinkem Vorspiel
Zum Verwechseln ähnlich: Das Bild zeigt nicht Alecia Beth Moore, die weltweit als Pink mit ihrer Band die Arenen füllt, sondern Vanessa Henning.

 Zum ersten Wochenende im September lädt der Verein für zwei Tage alle Musikliebhaber in die Ortsmitte ein. Das Versprechen: Für jeden Geschmack wird etwas geboten. Der Samstagabend wird das Highlight der zweitägigen Veranstaltung. Am 3. September um 19.30 Uhr startet das Fest mit der großen „Open-Air-Party“. Die Organisatoren haben zwei Spitzen-Tribute-Bands verpflichtet. „Just Pink“ – die mit mehr als 200 Shows als eine der angesagtesten und gefragtesten Bands in ihrem Metier gelten, werden den Kirchplatz rocken. Die Pink-Tribute-Band orientiert sich eins zu eins am Original, versprüht aber dank ihrer charismatischen Frontfrau Vanessa Henning einen ganz eigenen Charme. Mit „Get the party started“ hat die Amerikanerin einen allgemeintauglichen Hit geschrieben, mit dem man jede Tanzveranstaltung eröffnen kann. Ob „Lady Marmalade“ im Beverdorf zum Zug kommt, muss der Gast abwarten. „Fuckin’ perfect“ im Schatten des Kirchturms ist eher nichts für prüde Besucher. „Marleys Ghost“ covert den 1981 verstorbenen Bob Marley. Die Combo gilt in dieser Hinsicht deutschlandweit als Nummer eins. Mit ihrer mitreißenden, authentischen und unerreichten Energie transportiert die Band die Musik und die vielen Songs des jamaikanischen Reggae-Propheten zum Publikum. Der „King of Reggae“ wird von einem Sänger mit deutsch-indonesischen Wurzeln verkörpert, dessen unverwechselbare Stimme ihm schon oft in seiner musikalischen Laufbahn den Ruf eingebracht hat, die „deutsche Stimme Bob Marleys“ zu sein. Ganz im Zeichen der Familie steht dann der Musikfest-Sonntag. Zahlreiche musikalische Gastvereine aus den umliegenden Orten sowie der Musikverein und sein Jugendblasorchester werden auf der Bühne zu sehen und zu hören sein. Verschiedene Hüpfburgen für Kinder, eine große Tombola und einen Kinderflohmarkt rund um die Kirche wird es am Sonntag ebenfalls geben. Ein kulinarischer Höhepunkt wird am Sonntag ab 12 Uhr das gegrillte Spanferkel darstellen. Zudem lädt die große Cafeteria zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein. Der Veranstalter hofft auf zahlreiche Besucher aus Ostbevern und der Umgebung. „Wir freuen uns selber sehr auf das Event und versprechen, dass musikalisch für jeden etwas dabei sein wird“, verspricht Sebastian Hesse, Vorsitzender des Musikverein Ostbevern.

SOCIAL BOOKMARKS