Soulfamily in absoluter Feierlaune
Bild: Ebert
Zahlreiche Ehemalige leisteten beim Jubiläumskonzert Support. Ihren Part im Kreis der Soulfamily genoss auch Ex-Sängerin Julia.
Bild: Ebert

 Außer dem Frontman tummelte sich der erweiterte Kreis der Soulfamily im Scheinwerferlicht. Vier Stunden hatten die Gutelaunemusiker aus dem Beverdorf unterhalten und ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert. Die Band um Sänger Klaus Mußmann zog alle Register, und den 1100 Gästen fiel es von Beginn an schwer, die Füße ruhig zu halten. Im Wechsel nahmen ehemalige Sängerinnen als Überraschungsgäste das Mikrofon in die Hand. Klassiker von Tower of Power, Chaka Khan, von Ike & Tina Turner und Robert Palmer sowie den Blues Brothers erreichten die tanzenden Jubiläumsgäste mit satten Grooves.

Bigband-Intermezzo

Für ungewohnte Soulfamily-Töne sorgte eine Bigband, die auf das Kommando von „Hightower“ Stefan Kleinhölter hörte. Das beachtliche Intermezzo, an dem sich ebenfalls einige der insgesamt 102 ehemaligen Bandmitgliedern beteiligten, mündete aber im klassischen Soulfamily-Tempo. James Brown wurde akustisch zum Leben erweckt und mit dem Bekenntnis von Sam & Dave „I‘m a Soulman“ steuerte die Jubiläumsparty ihrem Höhepunkt entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS