Standesamt: Fast jeder Zweite verheiratet
Ganz in weiß zeigte sich Ministerpräsidentin Hannelore Kraft am 10. Oktober 2012, als sie mit ihrem Mann Udo ihr Ehegelübde erneuerte. Auch in Everswinkel wurde geheiratet: 41 Paare gaben sich 2012 das Ja-Wort.

Dazu zählen alle Einwohner, die mit ihrer Hauptwohnung im Vitusdorf gemeldet sind. Werden die Zu- und Fortzüge sowie die Geburten und Sterbefälle gegeneinander aufgerechnet, so lautet das Resultat für das vergangene Jahr: In 2012 gab es einen leichten Rückgang um sieben Personen (-0,07 Prozent).

Die Gemeinde begrüßte 68 neue Erdenbürger, dies ist im Vergleich zu 2011 ein Rückgang von einem Kind. Durch Sterbefälle verlor Everswinkel 70 Bürger. Im Jahr 2011 waren es 78 Sterbefälle. Die Vitusgemeinde hatte im vergangenen Jahr 530 Zuzüge zu verzeichnen. Die Zahl stieg im Vergleich zu 2011 um 137 Personen an. Auch die Anzahl der Fortzüge ist im Vergleich zu 2011 gestiegen.

Im Jahr 2012 haben 535 Bürger die Gemeinde verlassen. Dies ist im Vergleich zu 2011 eine Steigung um 43 Personen. Die Merkmale zum Familienstand haben sich kaum geändert. Der Anteil der Verheirateten liegt in 2012 bei 49,52 Prozent. Der Anteil der Ledigen beträgt 39,71 Prozent. Die Zahl der verheirateten und verwitweten Einwohner ist im Vergleich zu 2011 um wenige Prozentpunkte hinter dem Komma gesunken.

Der Anteil der Ledigen und Geschiedenen hat sich im Vergleich zu 2011 um wenige Prozentpunkte erhöht. Im Jahr 2012 wurden im Standesamt Everswinkel insgesamt 41 Ehen geschlossen. In 2011 „trauten“ sich 35 Paare. Der Anteil der ausländischen Mitbürger ist von 322 Personen auf 387 Personen gestiegen, das entsprich einen Anteil von 4,13 Prozent.

Im Vitusdorf gibt es immer mehr ältere und immer weniger jüngere Menschen. Wirft man einen Blick auf die Altersstruktur, ist zu erkennen, dass der Anteil der unter 18-jährigen Personen um 17 im Vergleich zu den Vorjahren weiter gesunken ist. Im Jahr 2011 lag der Prozentanteil bei 19,27 Prozent und im Jahr 2012 bei 18,88 Prozent. Der Anteil der Einwohner über 65 Jahren ist um 13 Personen gestiegen und entspricht 17,86 Prozent.

SOCIAL BOOKMARKS