Stufe zeichnet sich durch hohe Toleranz aus
Bild: J. Kleigrewe
Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Sybille Olms und Gertrud Geukes feierten die Schüler der Verbundschule ihren Abschluss. Zum Abschied bekam Geukes ein Dortmund-Trikot mit den Unterschriften aller Schüler geschenkt.
Bild: J. Kleigrewe

 So bedankte sich Schulleiter Hubertus Kneilmann-Uekötter zu Beginn bei allen für die Organisation und den reibungslosen Ablauf beim vorangegangenen ökumenischen Gottesdienst. Es folgte der erste Höhepunkt des Programms, als die Schüler ein selbst gedrehtes Video zum Lied „Happy“ abspielten. Dabei tanzten und tobten sie zusammen mit Lehrern und der Schulsekretärin durch die Verbundschule.

Stellvertretend für die Eltern wandte sich Jürgen Bellmann an die Abgänger. Er betonte, dass jeder Tage kenne, an denen man seinen Pflichten nicht nachkommen wolle. Doch trotzdem hätten alle Schüler ihren Abschluss geschafft, wozu er gratulierte. Auch bedankte er sich bei den Klassenlehrerinnen Sybille Olms und Gertrud Geukes für ihre Geduld, ihr Einfühlungsvermögen und ihre Autorität. Sein Dank galt auch den ehemaligen Lehrerinnen der beiden Klassen, Giesela Sommer Barkey und Maria Theresia Mettelem, die nach ihrer Altersteilzeit im August in Pension gehen, für ihr Engagement. „Träumt nicht euer Leben, lebt euren Traum“, gab Bellmann den Schülern mit auf den Weg.

Mit Reka Marosvari und Sybille Olms blickten Schüler und Lehrer gemeinsam auf die Schulzeit zurück. Beide betonten vor allem die Toleranz in den Klassen. Olms bat die Schüler, diese und andere positiven Eigenschaften zu bewahren und zu pflegen. Vor der Ausgabe der Zeugnisse richtete Schulleiter Kneilmann-Uekötter das Wort an die Anwesenden. Auch er strich die Toleranz in der Stufe heraus. Zudem freute er sich über die guten Ergebnisse in den Prüfungen und erklärte: „Das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft ist gelegt.“ Jeder müsse nun an seine Ziele und Wünsche glauben, um diese verwirklichen zu können. Jedoch sollten die Schüler auch „Gelassenheit zulassen“ und sich Pausen gönnen.

Bevor der Abend mit einem Büfett ausklang, überreichten die Schüler ihren Lehrerinnen noch Präsentkörbe und stimmten „Altes Fieber“ von den Toten Hosen sowie eine umgeschriebene Fassung von „Atemlos“ von Helene Fischer an.

SOCIAL BOOKMARKS