Thomas Püning regiert in Everswinkel
Bild: J.Kleigrewe
Auf den Schultern von Christoph Görges (l.) und Denis Rolf genießt Thomas Püning hier die ersten Sekunden seiner Amtszeit.
Bild: J.Kleigrewe

Zuvor hatten die Everswinkeler Schützen am Samstag und Sonntag ein beeindruckendes Fest auf die Beine gestellt und viele Besucher auf den Schützenplatz gelockt.

Bevor der Vogel fiel, hatten bereits Thorsten Dreyer den Apfel, Christoph Schulze-Umgrove die Krone und Bernd Schulze-Zumhülsen das Zepter abgeschossen. Begonnen hatte das Schützenfest bereits am Samstag mit einer Kranzniederlegung an der Kriegergedächtniskapelle und einem kurzen Besuch im Seniorenheim Haus St. Magnus. Anschließend marschierten die Schützen zum Schützenplatz Schulze Kelling, wo unter anderem das Hampelmannschießen auf dem Programm stand. Neuer Hampelmannkönig wurde Marcel Veltmann, der um 18.30 Uhr mit dem 391. Schuss den Wettbewerb für sich entschied. Außerdem fand im Mitmach-Museum „Up‘n Hoff“ ein großes Preisschießen für alle Besucher statt.

Den Abend wollten die Schützen anschließend entspannt beim Public Viewing des Deutschland-Spiels ausklingen lassen, doch bis zum erlösenden Jubel mussten sie lange zittern. Umso besser war am Sonntag beim Antreten dann aber die Stimmung auf dem Magnusplatz. „Ich sage nur 7:6“, begrüßte Oberst Bernhard Rotthege die Schützen und Besucherauch schmunzelnd. Er plädierte dafür, dass sich die Schützen nicht von der Zukunft abhängen lassen sollten und sprach sich daher für einen Ausbau der Glasfaserleitung in Everswinkel aus. Auch die Ehrengarde machte sich mit einem Sketch für Glasfaser stark. Besonderen Applaus beim Antreten erntete Raphael Schoppmann, der die Jungschützen strammstehen ließ und Major Stephan Schulze Zurmussen Meldung machte. Begleitet von vier Musikzügen, dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Ostenfelde, den Spielmannszügen aus Alverskirchen und Freckenhorst sowie dem Blasorchester Everswinkel, holten die Schützen dann ihren noch amtierenden Schützenkönig, Martin III. Gerdemann mit seiner Königin Kristin I. Walter zusammen mit ihrem Hofstaat ab und zogen auf den Schützenplatz.

Neben einem bunten Unterhaltungsprogramm für die Kinder sowie weiteren Preisschießen wurde dort auch der neue Kinderschützenkönig ermittelt. Mit dem 205. Schuss errang Leon Richter die Königswürde. Königin ist Lisa Reinermann.

SOCIAL BOOKMARKS