Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle
Ein maskierter Mann hat am Montagabend versucht, eine Tankstelle am Münstertor in Telgte zu überfallen. Dabei verletzte er eine 18-jährige Angestellte leicht, bevor er ohne Beute türmte.

Die junge Frau hielt sich im Mitarbeiterbereich der Tankstelle auf, als sie das Betreten eines vermeintlichen Kunden über die Videoanlage bemerkte. Als sie vom Büro in Richtung Kassenbereich ging, wurde sie bereits von dem maskierten Mann empfangen. Dieser hielt ein Cuttermesser in der Hand und forderte die junge Frau wiederholt auf, die Kasse zu öffnen. Als sie ihm erklärte, dass sie keinen Zugriff auf das Bargeld habe, reagierte der Räuber erzürnt und verletzte die Angestellte leicht mit seiner Tatwaffe am linken Handgelenk.

Flucht ohne Beute

Der Mann floh ohne Beute in Richtung Telgter Bahnhof und riss beim Hinausgehen noch mehrere Getränkedosen von einem Regal.
Er wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 1,70 Meter groß, kräftige Statur, vermutlich südeuropäischer Herkunft, bekleidet mit schwarzer Skimaske mit Sehschlitzen und freiem Mundbereich, Jeans, dunkelblauem Kapuzenpullover mit Reißverschluss. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS