Von Ortsteil zu Ortsteil für einen Euro
Kündigen den „Lokal-Tarif“ an: (v. l.) RVM-Geschäftsführer André Pieperjohanns, RVM-Mitarbeiterin Kathrin Franz und Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel.

Aber die gesamte Tarifstruktur soll in den nächsten Jahren optimiert werden. Da passte es gut, dass es im Rahmen der Haushaltsplanberatungen einen einstimmigen Beschluss des Ausschusses für Planung und Umweltschutz gegeben hat: Es wurden Kosten in den Etat eingestellt, um eine sechsmonatige Probezeit für einen vergünstigten Tarif zu finanzieren. RVM-Geschäftsführer André Pieperjohanns und Bürgermeister Sebastian Seidel freuen sich, die Testphase für den „Lokal-Tarif“ am 1. Oktober starten zu können. Das Busticket für die Einzelfahrt zwischen Alverskirchen und Everswinkel wird – bis Ende März – einen Euro kosten. „Wir hoffen, dass das Angebot genutzt wird. Dann könnte dies eine dauerhafte Lösung werden“, so Seidel. Daher ruft der Verwaltungschef dazu auf: „Tragen Sie diese Info in Ihre Familien- und Freundeskreise.“

RVM-Geschäftsführer Pieperjohanns ergänzt: „Die RVM ist im ständigen Austausch mit den Städten und Gemeinden im Münsterland mit dem Ziel, den ÖPNV und auch die Tickets sowie Tarife zu optimieren. In Everswinkel freuen wir uns auf das Projekt und danken der Gemeinde für die Vorarbeit.“ Um besonders Menschen, die nur gelegentlich mit Bus und Bahn unterwegs sind, zu gewinnen, sind die Preise für die 9-Uhr-Tagestickets ab dem 1. August drastisch reduziert worden: im Durchschnitt sind die Tickets 20 Prozent günstiger. So kostet die Fahrt mit dem Schnell-Bus S20 oder dem Regio-Bus R22 von Everswinkel / Alverskirchen nach Münster für eine Person 7,50 Euro und für bis zu fünf Personen 14,20 Euro. 9-Uhr-Tagestickets sind montags bis freitags ab 9 Uhr, samstags, sonn- und feiertags ganztägig gültig.

SOCIAL BOOKMARKS